Stolpersteine

– oder Gebirge, die in den Weg gestellt werden.

Es gibt immer noch Unklarheit wie jetzt eigentlich die Fahrtkosten für Arzttermine  beantragt werden sollen. Denn der letzte Stand ist, dass quasi bei jeder Fahrt ich einen Schein kriege und einer an die Kasse geht und dann ist die Fahrt ja aber schon gelaufen – dann können sie sie nicht mehr bewilligen – ähm.

Dann macht die Eingliederungshilfe (für ambulate Betreuung) Ärger. Sie bestehen darauf, dass ich Pflegeleistungen beantrage. Das ist aber – wegen der verpflichtenden Gutachten – gar nicht so einfach und dank dem Verhalten der PIA (die reagieren nämlich nun gar nicht mehr – keine Antwort auf Fragen oder der Bitte/Aufforderung, dass sie uns die Stellungnahmen der letzten Jahre schicken sollen), hab ich auch niemanden der eine Stellungnahme schreiben könnte.

Auch wenn die aktuell nur per Telefon begutachten – ist es eben trotzdem Kontakt, trotzdem ein Gutachten, trotzdem ein Problem. Wenn überhaupt dann total unter Medis und das Hauptproblem: es wird Krisen auslösen und es gibt grad kein Sicherheitsnetz für sowas.

Ich würde gerne einfach mal ne Weile mir keine Sorgen machen müssen wie ich zum Arzt komme oder ob die Betreuung weiter läuft oder sonst was existenzielles nicht nur mit unüberwindbaren Hürden gekoppelt ist – damit es dann wieder ein „selber schuld – wir bieten es ja an – wenn Sie das nicht können, ist das ja nicht unser Problem“.

Nein – es ist mein Problem, ein Problem, dass von außen geschaffen wird und Krisen auslöst und dafür sorgt das alles wieder in gefährliches Fahrwasser gerät.

Weil irgendwie rüberretten nicht mehr geht und die nötige Hilfe – nur samt unüberwindbarem Gebirge davor – angeboten wird.

Wären es keine unüberwindbaren Gebirge – bräuchte ich diese Hilfe übrigens nicht. Super Logik hinter der man ein „nein“ dann gut verstecken kann.

Könnte grad so kotzen.

Für heute Cut. Bedarfsmedikation ist fast ausgereizt und ich schiess mich mit dem Rest jetzt total ab und dann morgen mal schauen wie ich den Tag überlebe.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.