Thera heute

Thera war heute ganz gut. Es ist immer noch kennenlernen usw – aber ich mag ihn und ich glaube wir können auch gut miteinander arbeiten.

Ich bin sehr froh, dass es wieder aufwärts geht, es besser ist.

Und ich hab es endlich geschafft den Arzttermin auszumachen – beim Hausarzt. Da ich im letzten halben bis dreiviertel Jahr so extrem körperlich abgebaut hab und phasenweise arg schnell zu Schnaufen anfange, obwohl gar nichts groß gemacht, stand das schon länger auf der „sollte ich“- Liste.

Nächsten Montag hab ich jetzt den Termin. Da wird es neben Herz, Lunge, Rücken, Allgemeinkram auch nochmal um den Rollator gehen.

Geschoben hab ich den Termin, weil ich davor Schiss hab – Arztbesuch mit Untersuchungen sind ja so eine Sache. Aber im Moment ist das mit den engmaschigen Theraterminen ja soweit abgedeckt.

Dafür fürchte ich mich dann vor dem Urlaub des Theras – der mit über 3 Wochen arg lang ist und ich hoffe, dass ich mich bis dahin soweit gefangen hab, dass ich diese Zeit auch gut alleine packe.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.