Mittwoch

Physio – war heute irgendwie unendlich anstrengend, dabei hatten wir kaum Gewichte genutzt und auch sonst nichts gemacht, was ich sonst nicht auch  mache – trotzdem war es heute sehr viel – anstrengender.

Danach mit Betreuer zum Einkauf und vor allem Medis in der Apotheke abholen.

Als ich vom Auto hoch in die Wohnung wollte, musste ich mich im Treppenhaus hinsetzen – war völlig außer Puste und konnte nicht mehr. Das sind nicht mal 50 Meter.

Ich verstehe es nicht.

Auf dem Crosstrainer kann ich meine 12-15 Minuten (die aktuelle Zeit) laufen und ja – danach bin ich auch leicht außer Atem, aber ich kann mich währenddessen auch unterhalten oder so.

Warum ist es also bei allem anderen grade so, dass ich nach wenigen Schritten japse?

Egal.

Schwüles Wetter hilft nicht grade und ich bin halt immer noch sehr ausgelaugt. Seit Montag nehme ich die höhere Coritsoldosis – musste heute aber trotzdem nachnehmen – das ist bisher auch noch nie gewesen.

Irgendwas ist da also grad im Busch.

Psychisch ist es aber langsam besser – immer noch weit weg usw – aber wieder „orientierter“.

Mal schauen wie es sich weiter entwickelt.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.