Wochenende

Freitag hatte ich frei, was ich auch gut genutzt hab. Samstag war etwas voller – erst ein Termin in der Stadt, dann nutzte ich den Pokemon Go CD um noch einige Schritte zu laufen. Da hab ich dann irgendwo meine Powerbank samt Kabel und Adapter verloren, weil ich erst zu spät gemerkt hab, dass mein Rucksack offen war.

Im Anschluss war die süße TerrorTrulla (Hund von MissMutig) bei mir.

Mir der war ich dann natürlich auch immer wieder mal draussen.

Mit den Bonsai-Tigern läuft das soweit ganz gut, allerdings war sie hier noch an der Leine, da die Trulla und ich noch so unsere Diskussionen haben wer hier das Sagen hat.

Aber ich bin zuversichtlich, dass das, wenn ich sie Ende März dann für mehrere Tage hier hab, bald kein Thema mehr sein wird.

Der Wirbelwind hat leider eine entzündete Stelle am Kinn – die mir Sorgen macht. Ich hoffe, in den nächsten Tage beruhigt sich das wieder oder platzt endlich auf, damit das endlich abheilen kann und vor allem ihr nicht mehr weh tut.

Ansonsten geht es damit zum Tierarzt. Wieder mal.

Heute dann eher ein ruhiger Tag, weil ich gestern dann doch arg viel unterwegs war.

Morgen startet dann wieder die Woche, wobei ich ehrlichgesagt nichts gegen noch einen weiteren freien Tag hätte. Aber nun denn.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.