Dienstag und Mittwoch

Gestern sehr kurzfristig alles umgeschmissen.

Montag Abend hat der kleine Wutz – wieder einmal – schlecht Luft bekommen. Schon länger hab ich da das Gefühl, dass mit der Nase was nicht in Ordnung ist. Aber so schlimm wie Montag war es nie.

Also Video gemacht und Dienstag dann gleich mit Betreuer zum Tierarzt.

Im Endeffekt Entwarnung – es ist tatsächlich nur die Nase – deshalb hechelt sie dann halt – aber es ist keine Atemnot, da sie durch den Mund dann genug Luft bekommt.

So hatte ich das ja auch eingeschätzt – aber da ich leider genug Katzen mit Atemnot hatte, wollte ich da einfach auf Nummer sicher gehen, dass es halt wirklich nur die Nase ist und nicht doch mehr. Und da sie Montag nach nichmal einer Minute toben schon anfing –  wollte ich das zeitnah abklären.

Den restlichen Tag weiß ich ehrlichgesagt gar nicht so genau, was ich gemacht hab, vermutlich nicht viel.

Heute dann entschieden, dass ich Buchbinderei heute und morgen ausfallen lasse (ok heute war gestern schon klar), da ich an beiden Tagen nachmittags langes und teilweise sehr anstrengendes Programm habe.  Muss da grad wieder arg haushalten.

Daran merke ich dann eben doch, dass ich psychisch grad wieder im Ausnahmezustand bin und grad den Großteil der Kraft und Energie vom Aufrechterhalten des nicht-seins gefressen wird. Das wiederum ist nötig, weil nur das grad alles am Laufen hält.

Gleich geht es los zur Physio, dann stehen heute gleich 3 Angsttraining an, wobei zwei kleiner sind und nur eher zur Aufrechterhaltung dienen und nur eins dann auch größer ist.

Blöd geplant von mir, aber irgendwie lassen die sich sonst diese Woche heute nicht wirklich unterbringen. So kann ich halt das zwischendrin wirklich runterkommen üben – oder so ähnlich.

Durch das nicht-sein fällt es mir wieder schwer hier zu schreiben. Ich mach ja irgendwie – nichts. Naja.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.