Donnerstag

ISG zickt weiter, aber nun denn. Wärmepflaster helfen, brennen aber halt irgendwann auch.

Buchbinderei war heute ok, weil mein Projekt etwas zu früh eingesammelt wurde (der Platz wurde gebraucht und so wurde es schon als vermeintlich trocken weggepackt, war es aber nicht, daher kam Farbe an Stellen, an denen keine sein sollte), was bedeutet, dass ich jetzt noch ein paar Verzierungen anbringen muss um da zu kaschieren. Ist aber halb so schlimm.

Zwischendrin halt weiter an den Adventskalendern für den Verkauf gearbeitet. Das ist halt viel mit Schere zuschneiden und bisschen falten (das Schächtelchen dazu).  Im Moment machen das noch zwei andere glaub ich, von daher weiß ich gar nicht wie viele wir davon jetzt für den Verkauf haben.

Von dort direkt zum Ersatzthera und erstmal gleich eine Schocknachricht bekommen (die glaub ich noch nicht wirklich angekommen ist) – er hat nämlich zum Ende des Jahres gekündigt. Super. Nicht. Hoffe, er findet jemand, der wenigstens die ganzen formalen Sachen (Anträge, Verlängerungen, Bescheinigungen für Ämter usw) weiter machen kann. Sonst bin ich ziemlich am A….

Therapeutisch habe ich mit ihm ja eh nicht viel gearbeitet, weil er halt immer eher Urlaubsvertretungen gemacht hat und jetzt halt auch kurze Absprachen was Angsttraining angehen (weil ich da zum Übertreiben neige). Aber im Prinzip ging es fast immer darum ihn kurz auf aktuellen Stand zu bringen und eben alle Schreiben, die benötigt wurden zu schreiben.

Vielleicht kann es auch noch nicht ankommen, weil eben noch nicht klar ist, ob jemand übernehmen kann. Zwei hat er zur Auswahl, das Problem ist eher, das auch andere aufhören und die vorhandenen schlicht keine weiteren Patienten übernehmen wollen, weil sie eh schon weit mehr haben, als sie eigentlich haben sollten.

Danach nach Hause, Suppe heiß gemacht und dann war schon Betreuungstermin. Medis stellen, Oberflächen (Küchenschränke usw) abdampfen und grundreinigen und mein Nachtschränkchen (ein ausgewachsenes Ivar-Regal) mal wieder sortieren und misten. Der Betreuer brauchte aber 2 Stunden fürs Stellen und so haben wir etwas „überzogen“.

Im Anschluss sehr stark eingefordertes Bonsai-Tiger-Kuscheln und danach hab ich den Rest am Projekt gemacht (also Feinheiten usw).

Im Großen und Ganzen ist das Projekt jetzt durch – es fehlen noch ein paar Verzierungen  (dabei dachte ich, ich hätte genug für 5 dieser Projekte  – so kann man sich irren) und mangels Stanzer (und meines inneren Monks, der das natürlich dann einheitlich möchte), mach ich das dann nächste Woche in der Buchbinderei. Düfte in etwa 20 Minuten dann erledigt sein und dann bin ich tatsächlich fertig! (Außer ich entscheide mich doch noch für eine Box für den ganzen Kram als Verpackung – immerhin hab ich ja noch 2x Buchbinderei bevor es endgültig fertig sein muss).

Heute ist Fernsehabend, da ich gern mal Promi-Wer-wird-Millionär schauen wollte. Deshalb auch heute erst so spät hier.

Morgen steht noch ein Einkauf an.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Donnerstag

  1. Yvonne sagt:

    Hi, wenn dich Wärmepflaster brennen kannst du mal die Auflagen von ThermaCare versuchen. Sind zwar recht teuer aber halten viele Stunden und ich bin voll zufrieden damit.
    Liebe Grüße und Gute Besserung 🙂

    • Ilana sagt:

      Hallo, danke für den Tipp. Normalerweise komme ich damit gut klar, nur wenn man sie jeden Tag nimmt, ist das für die Haut schwierig. Ich probier die anderen mal. Lieben Gruß Ilana

Kommentare sind geschlossen.