Montag

Heute wieder normale Hydrocortison-Dosis, nachdem ich heute morgen kurzzeitig eher das Gefühl hatte auf Speed zu sein (also schon in der Wachwerd-Phase). Wobei auf Speed trifft es nicht – eher panischer Wahnsinn ohne Panik oder so. Das hatte ich vor ner Weile schon mal, da war es aber noch mehr – Wahn. Heute war es mehr wie etwas zu weit aufgezogen oder so, nicht wahnhaft oder ähnliches. Als wär ich voll Adrenalin oder so.

Egal. Ich entschied auf jeden Fall heute die normale Dosis zu nehmen, auch wenn eigentlich noch 2 Tage die erhöhte abgesprochen war (wobei reduzieren ist da immer ok und im Prinzip ist da auch die Absprache, dass ich da auf meinen Körper und mein Gefühl hören soll).

Und ja ich merk das heute, aber es ist alles noch in einem guten Rahmen. Ich merkte aber auch: die zwei Wochen wenig Rad fahren machen sich bemerkbar – es ist wieder – anstrengender (was nur heißt, dass ich halt mehr Motorunterstützung als sonst brauchte) – und somit hab ich heut auch wieder mehr gemacht als in den letzten Wochen und vermutlich merke ich halt das.

Buchbinderei war ganz gut – bis zum Schluss, da hab ich leider meine ganze Arbeit runter geworfen und ich muss Donnerstag schauen, was sich davon noch retten lässt. Ich hoffe mir fällt dazu was ein, sonst darf ich die gesamte Arbeit (arbeite nun ja schon ne Weile an diesem Projekt) nochmal machen.

Danach hatte ich eine Pause und dann ging es zum Angsttraining (Ex-Raid, wobei wir heute relativ wenige waren und es somit einfacher war als geplant, dafür dann Mittwoch wieder in Extremform).

Noch ein bisschen gequatscht und dann ging es nach Hause. Dort musste ich erstmal etwas essen.

Den restlichen Tag dann eher ruhig angehen lassen. Irgendwie ist mir heute kalt.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.