Montag

Wohnungstermin, dringend nötig und sehr anstrengend, aber wir haben echt gut was geschafft.

Aber ich bin absolut alle.  Kontakt mit Menschen, auch wenn ich sie mag, ist unglaublich anstrengend. Dazu war es auch körperlich nicht ohne.

Daher hab ich mich entschieden morgen Buchbinderei abzusagen und auch Mittwoch etwas zu kürzen. Da muss ich noch klären was ich ausfallen lasse – nur Physio bleibt sicher. Donnerstag dann wie geplant und Freitag auch und dann nächste Woche wieder voll einsteigen. Sozusagen einen „weicheren“ Übergang schaffen.

Vielleicht wäre eine länger Auszeit besser, aber das würde auch das Risiko des Versumpfen erhöhen, von daher ist der Kompromis halt nicht gleich voll einzusteigen besser. Eher schauen was geht und wie viel geht und da etwas kürzer treten.

Ist auch die bessere Übung ;).

 

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.