Freitag

Und auch frei heute. Das war so nötig. Irgendwie nur am nacharbeiten, so viel liegen geblieben.

Das Wichtigste ist erledigt und so kann ich morgen wirklich frei machen.

Dank guter Ausbeute beim Fairteiler in den letzten zwei Tagen gibt es grad viel Obst (Birnen, Brombeeren, Kiwibeeren, Pfirsiche und Zuzelmaracuja – also schon arg schrumpelig und eingefallen, aber immer noch lecker zum auszuzeln), Gemüse (Zucchini, Tomaten, Radieschen, Rettich, Paprika) und viele Brötchen.

Heute war der Obsttag, weil das halt schneller weg musste. Da es auch Naturjoghurt gab waderten die schon angematschten Brombeeren ins Joghurt und der Rest war pur sehr lecker.

Die Maracuja-Kerne hab ich dann gleich ausgesäht. Ich liebe Maracuja, aber kaufe sie mir eigentlich nie, weil sie recht teuer sind.

Immer wieder überraschend, wie mich Obst (gerne auch mal ungewöhnlicheres) oder Gemüse schnell glücklich machen.

Heute nicht mehr viel, später noch ein Salamibrötchen und früh ins Bett gehen. Offensichtlich brauch ich grad mal wieder mehr Schlaf.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.