dies und das

Das tägliche Schreiben fällt immer noch sehr schwer – bin dazu glaub ich immer noch zu weit weg. Da fehlt ja auch komplett das Zeitgefühl, kein gestern, kein morgen, nur das jetzt irgendwie.

Trotzdem finde ich es wichtig – für den Alltag, für Struktur. Daher möchte ich es beibehalten. Auch wenn es grad – eigenartig und fremd scheint.

*****

Buchbinderei lief heute ganz gut – ist halt besser wenn ich konkrete Aufträge habe, die ich auch machen kann, für die die Konzentration reicht und die die richtige Mischung aus Anspruch und Forderung haben ohne zu überfordern.

*****

Termin mit Ersatzthera war auch ok, auch wenn ich davon nicht mehr viel weiß.

*****

Mit Betreuer dann über das Foodshare-Regal nach Hause und dort mal nichts gemacht, nur zusammen auf dem Balkon die Sonne genießen, ein Eis essen und bisschen unterhalten. Das kommt grad wieder sehr zu kurz.

*****

Mit MissMutig mitgelitten, die ihren Urlaub beim Arzt startete und nun statt Aktivurlaub wohl einen „Ruhe geben!“-Urlaub machen muss. Ich hoffe und wünsche den beiden sehr, dass sie ihn trotzdem noch etwas genießen können.

*****

Heute noch ein bisschen fern sehen, ich hab Lust auf Tiroler Muas, also werde ich mir noch eins machen, bisschen Seele füttern ist heute noch gut.

Dann lesend ins Bett.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.