besser

Es geht mir heute deutlich besser und in Hinblick auf die letzten Tage scheint es wieder aufwärts zu gehen.

Heute war ein guter Tag und ich genieße das grade sehr.

Passend gab es dann 2 gute Nachrichten:

1. ich darf eine Gusseisenpfanne tasten – ich liebe Gusseisenpfannen, aber die sind halt immer sehr teuer. Zum Geburtstag hab ich ja schon eine niedrige bekommen und jetzt darf ich eine testen – da freu ich mich sehr drauf.

2. Mit etwas Glück kommt morgen mein Rad wieder. Heute ein Anruf, dass es leider nicht möglich ist, es wieder da hin zu schicken, wo ich es abgegeben habe, weil die das nicht annehmen wollen – also wurde eine andere Werkstatt gesucht und an die geht es morgen raus und soll auch morgen ankommen.

Ich hoffe, dass ich es dann morgen oder übermorgen abholen kann.

Display und Kabel wurden getauscht, also hoffe ich, dass es jetzt auch dauerhaft funktioniert.

Ansonsten hatte ich heute nur Physio, das war auch gut heute.

Und ich hab endlich einen Anhänger für den Transponder genäht – aus Lederresten. Der war nämlich so nur blöd nutzbar, weil er zu stramm am Schlüssel sitzt. Leder nähen ist ja jetzt nicht so meins, aber im dritten Versuch klappte es auch so, dass ich es nun so nutzen kann (und hoffentlich sicher genug, dass ich das Teil nicht verlieren).

Morgen dann eineinhalb Stunden Buchbinderei, eine kurze Pause und dann sammelt mich der Betreuer ein.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.