Sonntag

Pokemon-Frust. Weil ich immer schauen muss, dass ich Feldforschungsaufgaben bekomme, die ich auch in meinem Kaff erledigen kann und diesmal übersehen hab, dass eine Aktion vorher abläuft. Also hab ich Forschungsaufgaben, für die ich bestimmte Pokemon sammeln muss, die die letzten Tage permanent auftauchten, jetzt aber nicht mehr.

So kann ich sie nicht erledigen.

Außerdem trotz Rauch nur sehr wenige Flemmlis hier. Das kenn ich schon von anderen Community-Day-Tagen.  Auf dem Land macht es dann nicht wirklich Spaß.

Ansonsten: endlich mal vorhandene neue Hörbücher gesichtet, anständige Titel und Mp3-Tags vergeben und alle in Kategorien sortiert. Mein Mp3-Player hat eine etwas eigenartige Sortierung, so sind die Titel ausschlaggebend. Bei 5 CDs hilft mir also nicht, wenn alle mit Track 1-x betitelt sind.

Außerdem mal geschaut, was der Inhalt von denen ist, die mir nichts (mehr) sagen. Jetzt hab ich wieder für eine Weile.

Vorher aber noch die von der Bücherei – auch da hab ich weiter reingehört und wieder einen Schwung ausgemistet, weil die Stimme gar nicht geht oder ich nicht wirklich rein finde oder die Art der Vertonung für mich nicht geht (ich hasse Hörspiele).

Außerdem mir die Reihenfolge überlegt (auch abhängig von den Rückgabedaten und Verlängerungsmöglichkeiten). Es gibt jetzt zwei Stapel – einen für „das kann nebenher laufen“ und einen für „da sollte ich etwas konzentrierter zuhören“.

Ich bin immer wieder überrascht, wie manche Leute mit Büchereisachen umgehen. Bei Büchern kenne ich das ja (leihe ich ja nicht mehr, nur noch onleihe), aber selbst bei CD’s sind die teilweise echt verdreckt oder zerkratzt – so dass deutlich sichtbar ist, dass die nicht pfleglich behandelt wurden. Meistens reicht ja ein Säubern, aber immer wieder sind auch welche dabei, bei der sich dann einzelne Titel nicht mehr abspielen lassen.

Warum ist es für viele so schwer, da dann einfach einen Zettel mit rein zu lesen und das zu melden?

Naja – ich bin froh, dass es die Möglichkeit des Ausleihens gibt, wünschte mir nur, dass mehr Leute etwas pfleglicher mit den Leihgaben umgehen würden.

Ansonsten: heute ist ein guter Tag. Wenig genervt sein, mehr Ruhe. Trotz Rauchmelderalarm beim Bratkartoffeln machen (irgendwann lerne ich hoffentlich die Schlafzimmertür vorher zuzumachen).

Eventuell kommt heute noch jemand was abholen – allerdings glaub ich das ja immer erst, wenn derjenige wirklich vor der Tür steht. Mal schauen. Wäre dann der erste Anfang für die Urlaubskasse. Will ja mit MissMutig Anfang Juli für 3 Tage wegfahren und würde mich sehr freuen, wenn das wirklich klappt.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.