Grippe

Gestern erst noch fit, dann innerhalb kurzer Zeit plötzlich nur noch außer Puste und selbst im Schlaf im dreistelligen Pulsbereich (der bei jeder Bewegung noch weiter in die Höhe schießt).

Hohes Fieber, Gliederschmerzen (naja – eigentlich tut mir alles weh), Reizhusten, der mir Messer in den Kopf rammt und scheinbar auch Glasscherben im Hals (also nur beim Husten, ohne Husten geht es im Hals einigermaßen). Zumindest fühlt es sich so an.

Am Schlimmsten finde ich das Gefühl selbst in Ruhe völlig außer Puste zu sein. Aufstehen reicht um Atemnot auszulösen. Das ist neben der extremen Schwäche und dem Reizhusten und seine Folgen mit das Schlimmste.

Also alles schön langsam und gemütlich, sehr sehr viel Ruhe und liegen. Dazu gibt es Codein-Kapseln und Ibu, wenn es ganz schlimm wird.

Inklusive immer wieder eine Runde schlafen.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.