dies und das

Wohnungstermin war – schwierig. Merke halt doch, dass ich arg schnell an meine Grenzen komme und das ist bei Wohnungsterminen immer schlecht. Aber wir haben es geschafft und darüber bin ich wirklich sehr froh.

*****

Treffen mit K. war sehr nett heute. Mich freut einfach sehr, dass es ihm grad gut geht. Das hat er so sehr verdient!

*****

Schaffe es nicht am Fahrradcomputer die Tageskilometer anzeigen zu lassen. Auch nach intensivem Studieren der Anleitung finde ich absolut gar nichts dazu. Nur in den Beschreibungen fürs Rad an sich steht immer wieder, dass man auch Tageskilometer anzeigen lassen kann.

Bisher waren mails an den Hersteller nicht wirklich erfolgreich – mal schauen ob ich da nächste Woche mal anrufe (denn telefonisch ist der Support schon sehr gut und mir fehlt auch eine Kappe von einem Hinterrad, da kann ich gleich fragen wo es das als Ersatzteil gibt).

*****

Alles in allem ist es für die Umstände recht gut, auch wenn ich die Grenze durchaus mehrfach täglich „passiere“. Noch gelingt das „wegschieben“ ganz gut und da ich aktuell eh außer abwarten, hoffen und beten nichts machen kann, ist das auch gut so.

Ich freue mich aber auch auf das freie Wochenende.

 

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.