Hand und Rad und sonst so

Termin beim Handchirurgen war wie erwartet – erstmal MRT und dann läuft es auf OP hinaus, wobei wir das dann mit Vorliegen des aktuellen MRTs und Röngten nochmal genau besprechen.

Neue Schiene hat er aufgeschrieben, eine gefunden, die sogar passt, ohne dass ich schon im Vorfeld umnähen muss – dafür dann mit saftiger Zuzahlung.  

Erklärte irgendwas, dass das ja nur Festbeträge sind, die übernommen werden und die Differenz ich selbst tragen müsste. Hmm. Für mich neu, bisher reichte die Zuzahlungsbefreiung aus. Zumal das Teil jetzt nichts besonderes ist.

Hatte leider nicht den Nerv das jetzt im Vorfeld zu klären und bei der Kasse nach zu fragen – zumal die aktuelle sich wirklich auflöst und schlicht nicht mehr wirklich nutzt.  Aber es war einfach zu viel los und ich so weit weg von mir und im „Hauptsache schnell erledigt“, dass ich das jetzt eben selbst bezahlt hab. Werde ich aber vor dem nächsten Hilfsmittel definitiv klären was da nun wirklich Sache ist.

Das mit dem Rad hat sich wieder mal verschoben – neuer Termin morgen gegen halb zehn. Mal schauen ob es diesmal klappt.

Ansonsten: in letzter Zeit sehr häufig Augenmigräne. Hatte ich das früher vielleicht alle zwei Jahre mal, ist es aktuell mindestens einmal die Woche – Tendenz steigend.

Gehen zwar nach 20 Minuten oder so vorbei, lösen aber Kopfschmerzen aus.

Das alte Rad ist verkauft, morgen ist die Übergabe. Damit steht auch dem nötigen Ersatzakku nichts im Weg.


Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.