dies und das

Der Freund von MissMutig hatte mich vergessen, so haben wir den Termin verschoben – noch steht kein neuer fest.

*****

 Die versehentlich beim NF mitgenommene Lampe ist wieder da, wo sie hingehört und das Treffen mit MissMutig im Anschluss war diesmal sehr kurz, weil mir das alles grad zu viel war.

*****

Dafür klappt es jetzt mit Wohnungsterminen wieder ganz gut – zumindest für die letzten Wochen. Und ich gehe davon aus, dass es noch besser werden wird.

Strategien wie: erst Boden frei räumen und eben auch damit abschließen (also alles wischen und dann Müll raus bringen), helfen mir sehr, dass es erst gar nicht so eskaliert.  Eben weil dann nicht mehr noch irgendwas rumsteht. Zumal das sehr schnell dazu führt, dass eben gar nichts mehr geht.

*****

Heute mich überwiegend mit der Tasche beschäftigt, die ja durch die Handwäsche so verfärbt war, dass sie schlicht nur noch katastrophal und unnutzbar aussah.

Also hab ich all die bunten Streifen und Blumen usw, die ja aufgenäht waren, abgetrennt. Teilweise die Tasche etwas aufgetrennt um auch alles raus zu kriegen und tja – dann saß ich da und fragte mich, was da jetzt drauf sollte.

Bäume sollen es werden. Wieder mal. Also den ganzen Tag nach Baumsilhouetten gesucht, die ich aus Stoff ausschneiden und dann aufnähen kann. Dazu müssen sie natürlich auch so sein, dass nur Umriss aufnähen auch reicht. Gar nicht so einfach.

Die Baumauswahl ist jetzt gefällt und ausgedruckt – sie aus Stoff auszuschneiden fehlt aber noch. Morgen dann.

Dummerweise hab ich auch kein Bügelflies mehr.

Bei der weiteren Suche dann doch für türkise Bügelflicken entschieden. Gar nicht meine Farbe, aber dummerweise ist ja die Umrandung der Tasche so und da jetzt alles andere weg ist, fällt die mehr auf. Diese ganz zu entfernen würde aber bedeuten, dass ich die Tasche komplett auseinander nehmen muss, was ich auch nicht mag.

Also eine Art Kompromis – inklusive Risiko, dass ich sie dann halt doch nie nehme.

*****

So jetzt aber erstmal Bett und dann morgen in Ruhe weiter schauen und überlegen.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.