dies und das

Buchbinderei war heute ganz gut – glaub das erste Mal, seit ich wieder dabei bin. Dafür hab ich gestern wohl meinen Kopfhörer geschrottet. Der hatte gestern schon nen Wackelkontakt, was aber heute nach dem Aufladen wieder gut war – aber wohl nur kurz – dann fing es wieder an und wurde immer schlimmer.

In der Buchbinderei ist das egal, da hab ich eh immer nur einen Hörer drin, aber unterwegs brauch ich beide und dieses hin und her hat mich gestern schon wahnsinnig gemacht.

Jetzt nicht das große Drama, da ich ja dank Produkttests noch den ein oder anderen hier hab, aber es gab natürlich Gründe, warum ich immer den einen genommen hab.

Also insgesamt eher genervt davon, aber kein unlösbares Problem.

Danach Betreuung – wir kommen voran! Aber halt immer noch irgendwie holprig. Wobei ich mir heute dachte, dass das natürlich auch daran liegen könnte, dass wir das aktuell ja nur so stückchenweise schaffen, weil meist für Wohnung selbst dann grad noch ne Stunde über ist.

Daher ist es halt nicht fertig und es liegt noch was rum, was vermutlich der Grund ist, warum ich es grad so gar nicht hinkriege und das hier so oft eskaliert grad für mich.

Dazu die fehlende Struktur, die hoffentlich jetzt in den nächsten Wochen einkehrt.

Ab nächster Woche dann Mo und Mi Buchbinderei und den langen Wohnungstermin donnerstags. Nächste Woche nochmal mit einer Änderung, da wir am Freitag früh dann den Großeinkauf machen werden.

Für mich endlich eine gute Lösung für die Hosen gefunden. Da hab ich ja immer das Problem, dass in der Taille der Hosenbund meist absteht. Gürtel sind für mich der absolute Graus – drücken vorne usw.

Schon ne Weile löse ich das über 4cm-breite Gummibänder. Die nähe ich um die erste Gürtelschlaufe vorne, führe sie dann hinten durch alle Gürtelschlaufen und nähe sie passend dann wieder um die letzte auf der anderen Seite. Meistens wird der Gummi hinten noch an zwei Stellen festgenäht, damit auch wirklich nichts hochrutscht (und damit drücken könnte) und vorne nichts drücken kann, weil ja nichts ist.

Jetzt hab ich gesehen, dass es tatsächlich auch solche Gürtel gibt, die dann nicht festgenäht werden, sondern ähnlich wie geknöpfte Hosenträger halt um die Gürtelschlaufen geknöpft werden, so dass vorne keine Gürtelschnalle oder sonst was ist, was drücken kann.

Auf die Idee bin ich nicht gekommen, ist aber logisch – so brauch ich das nicht für jede Hose machen, sondern kann das wechseln.

Ansonsten grad alles wieder mal etwas viel, aber heute ist auch nur noch Ruhe auf dem Plan. Morgen Vormittag dann auch noch Ruheund dann geht es zu MissMutig und später mit ihr zu Jonathan. Und ja – ich freu mich riesig drauf.

Trotz der Panik, die es auch auslöst und dem Wissen, dass es durchaus eine große Herausforderung ist, definitiv als Angsttraining de Luxe zählt (auch mit medikamentöser Unterstützung) und auch schief gehen könnte. Aber eben auch: nach ca 15 Jahren ihn wieder mal life erleben.

 

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu dies und das

  1. Liebe Ilana,

    wo gibt es denn solche Gürtelschlaufen-Gürtel oder wie nennen die sich genau? So etwas suche ich auch.

    Sei lieb gegrüßt
    vom Webschmetterling

Kommentare sind geschlossen.