Start der Woche

Morgens gleich mal mit der Bank telefonieren, weil die Abhebung vom Freitag doppelt gebucht war. Immerhin war ich dann wach. War auch alles easy zu regeln und der Fehler bekannt und schon am korrigieren.

Dann gings los zu einem Termin in der Stadt, dann nochmal zu Fielmann, die Brille nachstellen, danach holte mich der Betreuer ab.

Der Betreuungstermin war heute – schwierig. Die Wohnung sah schlimm aus, irgendwie ist das letzte Woche eskaliert und ich bekam es nicht mehr in den Griff – entsprechend schlechtes Gewissen sehr groß und da auch so ein paar Sachen anstanden (so eine Woche Ausfall macht sich doch sehr merkbar leider) stand ich sehr unter Druck.

Dazu muss ich sagen, dass der Betreuer super ist und da nicht mal mit der Wimper zuckt oder so. Er gibt mir da nicht das Gefühl dass es heftig ist oder so – das kommt alles von mir.

Insgesamt war es dann wohl auch weniger schlimm als es aussah, zumindest haben wir fast alles heute geschafft und ich dachte eher, dass wir da die ganze Woche für  brauchen.

Trotzdem – ich fühl mich damit nicht wohl.

Aber immerhin: endlich sind auch die Pflanzen in der Wohnung und mit den Nematoden versorgt und es ist diesmal nicht mal so ein Urwald wie letztes Jahr.

Nach dem Termin war ich wirklich alle.

Ansonsten ärger ich mich – ich hab im Juni eine teure Handtasche aus Stoff gekauft und diese gewaschen – jetzt ist die völlig fleckig und sieht versifft auf. Die Antwort auf meine Reklamation war echt unverschämt.  Quasi ein „Pech gehabt“.

Da es meine Lieblingstasche ist ärgert mich das sehr. Vor allem hab ich noch eine zweite von denen und merke, dass ich mich jetzt auch schon ärger, wenn ich diese nehme (die ist aber in Ordnung).

Also bin ich auch grad auf der Suche nach Ersatz. Denn irgendwann muss ich die zweite halt auch mal waschen.

Gar nicht so einfach eine in der Größe (ca 25×25 und max 10cm tief ) zu finden, mit sehr langem Gurt (mind 1.20) und dann auch noch so, dass sie gefällt, gerne in bunt, sonst halt grün oder so. Wobei, vielleicht sollte ich doch mal von Stoff weg und Leder probieren – hmm.

Sind so die Momente, in denen ich wirklich gerne nähen könnte. Dann gäbe es eine schön bunte (orange, rot, grün, dunkles blau – oder Regenbogen oder so) Patchwork-Tasche. Oder eine Baumtasche. Nun denn.

Heute nicht mehr viel – gemütlicher Leseabend und dann bald schlafen (inkl. Nachhelfen mit Medis heute).

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.