dies und das

Termin mit Zusatzstunden-Betreuer, der während des Termins dann meinte, dass wir heute nur kurz machen können und dem ich dann noch mal klar machte, dass das nicht geht – da wir die restlichen Stunden nur heute noch nutzen können und sonst verfallen.

Sonst schreibt er wegen jedem Scheiss mich an. Diesmal hatten wir sogar noch Anfang der Woche über die 2,5 Stunden geschrieben, dass das die restlichen sind und wir die heute eben nutzen müssen.

Selbst wenn wir es aufgeteilt hätten, was hätte ich denn eine Stunde mit ihm machen sollen? Wir brauchen ja mind 20. Minuten für eine Strecke.

Jetzt sind die Stunden endlich vorbei.

*****

Termin beim Ersatzthera – mit Hinweis, dass, sollte sich das mit der Betreuung nicht regeln, ich überlegen soll, ob ich dann nicht doch lieber stationär gehen möchte (also dann ab Mitte September quasi). Sehe ich noch nicht. Verstehe aber was er meint – denn kurzfristig kann er das nicht organisieren – also lieber vorsorglich organisieren und dann absagen wenn nicht nötig? Sehe ich auch noch nicht.

Erstmal abwarten was da nächste Woche beim Termin mit der Koordinatorin raus kommt.

*****

Den dortigen Fahrradmechaniker angesprochen. Ich wusste, dass er selbst ein Dreirad gebaut hat. Bin ja immer noch auf der Suche nach einer Werkstatt, die auch ein Dreirad reparieren würde – denn ohne kann ich das knicken.

Würde er was die Grunddinge angehen (also Bremsen, Gänge einstellen, Reifen usw), Technik liegt meist dann eh nur an Vertragswerkstätten und da fehlt ihm auch die Ausrüstung zum Auslesen.

Aber er hat mir einen Fahrradladen in der Stadt genannt, der auch Dreiräder repariert und auch verkauft. Soweit er weiß auch E-Bikes.

Zuhause nochmal gegoogelt (ist tatsächlich eher einer der versteckten Läden) und gleich angeschrieben ob sie zu E-Dreirädern beraten können und wenn ja ob sie einen Termin dafür vergeben.

Online durchaus was dazu gefunden auf deren Seite, allerdings musste ich bei den Preisen durchaus schlucken (und ich red nur von den normalen E-Bikes).

Egal – informieren auf jeden Fall und wenn es im Endeffekt nicht so viel teurer ist, wäre ein Laden vor Ort natürlich sehr viel einfacher.

Außerdem weiß ich dann wenigstens auch, welche Firmen/Anbieter eventuell auch hier bestellbar oder reparierbar wären.

*****

Termin mit der Leiterin der Buchbinderei fiel dann wegen Krankheit aus. Doof, weil da tatsächlich langsam Klarheit rein sollte. Der Ersatzthera sieht es ja eher so, dass eher höchste Zeit ist, dass ich da wieder anfange – grade wegen meiner „Menschenuntauglichkeit“, wie ich sie ja nenne (weil er natürlich auch sieht, dass das weit weg sein und eben das so gar keinen Nerv für Menschen haben eben auch Symptome sind und an sich schon sehr bezeichnend für meinen „Zustand“ – dem stimme ich ja auch durchaus zu – trotzdem macht es grad nur Sinn, wenn nicht permanent Vertretungen und damit die Termine sich ständig verschieben/verändern, was auch er versteht).

Also frühestens nächste Woche – wobei ich da eben erst einen Termin ausmachen muss und hoffe, dass das dann zeitnah klappt.

Wobei das lässt sich schon regeln.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.