dies und das

Haarbürste mit Superkleber zu kleben (also dieses Teil mit den „Borsten“ wieder in die Halterung) ist nicht wirklich eine clevere Idee. Aber ich liebe diese Entwirrbürste – und auch wenn ich schon Ersatz hab, war das die erste – und eine die geschenkt wurde. Die muss ich doch irgendwie retten oder so.

*****

Schwierigkeiten mit dem rechten Handgelenk – gar nicht schön. Das war jetzt so lange gut. Aber immerhin – links ist immer noch gut.

*****

Mit Betreuer endlich mal Flaschen weggebracht und die Medikamente in der Apotheke abgeholt.  Und bei zwei Raids gescheitert.

*****

Ich hasse Fruchtfliegen. Werde wohl mal zumindest das Wohnzimmer einnebeln (über Nacht). Sind zwar nicht viele, die dafür sehr nervend.

*****

Bisschen (oder auch etwas mehr) Schiss vorm morgigen Thera-Termin. Das sich den Gefühlen stellen wird – heftig. Sowohl wenn es klappt, als auch wenn es nicht klappt. Und ehrlichgesagt hoffe ich sehr dass es klappt.

*****

Überlege noch, was ich in der Buchbinderei machen möchte. Werde wohl erstmal schauen, was an Aufträgen ansteht und dann entscheiden. Für mich wäre ja nur die Ablage für die Noten – und das ist dann doch ein arg großes Projekt.

*****

Ein paar Testberichte abgeliefert. Festgestellt, dass irgendwas mit der Handykamera ist, daher dann doch erstmal ohne Bilder gemacht.

*****

In einem Handy-Reparatur-Laden wegen meiner Ladebuchse nachgefragt – die lädt nämlich nur noch mit vereinzelten Kabeln (nur solche, die richtig einrasten), bei den anderen ist es wie ein Wackelkontakt. Ladebuchse ist aber Gott sei Dank in Ordnung. Also halt nur noch mit speziellen Ladekabeln. Ist definitiv das kleinere und vor allem leicht lösbare Problem.

*****

Heute war ein durchwachsener Tag, aber immer noch ganz gut machbar.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu dies und das

  1. Webschmetterling sagt:

    Liebe Ilana,

    falls Du ein leeres Marmeladenglas da hast mache in den Deckel einige Löchlein. (Ich haue immer mit einem Hammer auf so ein Ding womit man z.B. die Löcher oder das Loch in Büchsenmilchdosen macht)
    Etwas Apfelessig oder Weinessig ins Glas geben und einen Tropfen Spülmittel dazu. Glas mit diesem Deckel verschließen und nach einer Stunde siehst Du keine Fruchtfliege mehr. Gutes Gelingen 🙂

    Liebe Grüße
    Webschmetterling

    • Ilana sagt:

      Das kenn ich, mach ich auch, aber trotzdem schwirren immer einige noch herum.
      Bin was Fruchtfliegen angeht sehr empfindlich, vor denen ekelt es mich extrem und wenn dann eine mal auf der zum Beispiel geschnittenen Melone saß, kann ich die ganze Melone nicht mehr essen.
      Daher halt aufpassen, nur Gefäße mit Deckel und immer nur das eine Stück draußen, dass ich grad esse.
      Und Chemiekeule.

Kommentare sind geschlossen.