dies und das

Gestern kamen 2 Pakete – ein seeeeeeeeeehr großes und ein „normales“ – mit neuem Katzenklo, neuem Streu und vielen Katzenspielsachen und ein paar Leckerchen. Letzters fand die Piratenkatze natürlich am Interessantesten, doch das neue Katzenklo findet sie auch toll – naja weniger die Toilette, mehr das Streu (sie mag nämlich Haubentoiletten nicht, aber ich wusste, sie mag lieber sandartiges Streu – und ich hoffte, dass sie das alte – offene – verschmäht, weil sie dieses Streu lieber mag), so oft war die glaub ich noch nie pinkeln ;).

Einen Vorleger hab ich nicht mitbestellt (Piratenkatze hasst alles außer glatt unter ihren Pfoten und ich wollte ja dass sie die Toilette annimmt) – jetzt bereu ich es – also werde ich nächste Woche mal beim hiesigen Zoohandel vorbeischauen und einen besorgen – bevor ich die andere Toilette entsorge.

Das Spielzeug war da Nebensache, aber das sollte ja eh mehr für den Neuzugang sein.

Jetzt ist nur die Frage was mach ich mit dem alten Streu – zum wegwerfen ist es zu teuer und dass das neue sogar die Haubentoilette akzeptabel macht – so schnell – hab ich nicht erwartet.

Zur Not geht es ins Tierheim (wenn die es nehmen, lässt sich nämlich nicht so einfach mit anderem Streu mischen).

*****

Mir geht es besser, nicht gut, aber deutlich besser – ob das daran liegt, dass der Thera endlich „anerkennt“ was er da angerichtet hat oder daran, dass ich endlich das längst überfällige „Stopp – bis hierhin und keinen Schritt weiter!“ sagte/schrieb und durchsetzte – weiß ich nicht. Schon nachdem ich diese mail am Do weggeschickt hatte, war ich einfach nur erleichtert – es war richtig so. Die positive Antwort tut natürlich auch gut.

Auch wenn immer noch nicht klar ist ob die Thera nun weitergeht oder nicht – geht es mir grad wirklich besser.

*****

Das zeigt sich auch im Schlaf – ohne Schlafmittel schlief ich die letzten Wochen höchstens 3 Stunden (nicht am Stück, sondern mit zigfachem wach werden zwischen drin und so manchesmal war es auch deutlich unter 3 Stunden), mit immerhin ca 6. Vorletzte Nacht waren es immerhin 4 und die letzte war sogar richtig gut – 7 Stunden – das hatte ich schon Wochen nicht mehr – zumal da wirklich auch 4 am Stück waren, was selbst mit Schlafmittel nie war. Die letzten beiden Nächte noch dazu ohne Schlafmittel (da ich ja nur 3 x die Woche nehmen soll/darf und das WE sich dazu am besten eignet, weil ich nichts tun muss).

Mir ist schon klar, dass das nicht bedeutet, dass das jetzt so weitergehen wird, aber ich bin froh – sehr sogar.

*****

Gehört zu den beiden obigen Themen, aber ich weiß nicht zu welchem ;): die letzten Wochen war es so, dass ich abends vor dem Einschlafen das Problem hatte mich in Argumentationen und Erklärungen „hineinzusteigern“, als würde ich dem Thera ununterbrochen was um die Ohren hauen oder erklären wollen oder auch für mich die Situation analysieren. In der Regel wurde ich dann sehr wütend (auf den Thera), anfangs ja eher verzweifelt, die letzte Zeit überwog die Wut, die jedoch schon häufiger auch in eine wütende Verzweiflung kippte. Das Stoppen gelang, aber halt immer nur kurz und wenn ich mich dann nicht bewusst ablenkte, fing es halt von vorne an.

Das Ablenken funktioniert aber nur zum Teil – denn ich war (und bin) einfach sehr müde, ich las schon so lange bis mir die Buchstaben verschwammen und ähnliches.

Wachte ich nun in der Nacht auf, war ich gleich von 0 auf 100 – als hätte ich noch gar nicht aufhört. Ich war gar nicht wirklich wach, aber in mir wurde getobt, geschrieen, erklärt, argumentiert usw. Natürlich erschwert sowas das wieder einschlafen sehr.

Das nun – ist seit Do nahezu weg – es gibt immer noch Moment in denen ich mich dabei ertappe – doch eher tagsüber. Das Stoppen fällt leichter und ist auch ohne Ablenken nachhaltiger – und nachts – ist es weg.

Mir war zwar klar dass ich um dieses „Anerkennen“ kämpfe, dass er es einfach sieht und zugibt (weil ich das halt von ihm auch kenne, dass er da offen ist), dass er es nicht abtut und mich in Schubladen steckt usw. Was mir nicht klar war, dass dazu offensichtlich schon wenig reicht. 2 Sätze in seiner e-mail – und ich glaube auch noch der eine in der, die er dann später noch schrieb – die mir zeigen: es ist angekommen und jetzt „darf es endlich sein“.

Die Wut ist nicht ganz weg – aber es geht wieder mehr um die Verletzung. Das was er gesagt/getan hat – ist nicht „erledigt“, es tut nach wie vor weh und macht mich auch immer noch wütend – aber eigentlich kam die Wut davon, dass er nicht hinschaut, dass er sich in etwas verbissen hat und nichts mehr wirklich wahrnimmt – denn so kenne ich ihn nicht (naja „verbeissend“ schon 😉 – er ist halt schnell zu begeistern und manchmal etwas zu euphorisch – aber dass er den Patienten – mich – so extrem – und so lange – aus den Augen verliert und mir Dinge unterstellt – nein so kenn ich ihn eben nicht).

Ich hoffe nur, dass es von seiner Seite kein „Lippenbekenntnis“ war (was ich auch nicht von ihm kennen würde, aber darauf vertrauen kann ich grad auch nicht) – das wird sich die nächste Zeit wohl zeigen.

*****

Müsli mit Naturjoghurt (und Invertsirup gesüsst) ist lecker – ich sollte nur anfangen dann es auch wirklich zu essen. In der Regel les ich nebenher in den Blogs oder mach Dshini – oder schreib solche Einträge hier – entsprechend ist das dann immer so eine Pampe – völlig aufgeweicht gg.

*****

Achja – der Kauf vom letzten Wochenende, von dem ich nichts mehr wusste – kam natürlich an und im Endeffekt wird es jetzt hierbleiben. Es war ein Handy – und es war auch das was ich ursprünglich mal wollte, da aber so unterschiedliche Informationen über die Kalenderfunktion kamen (und der Hersteller mir auch nichts sagen konnte, weil es nicht für den deutschen Markt hergestellt wurde) hatte ich mich ja dagegen entschieden – zumal von ca 12 Informationen nur 2 meinten es könne alles und 1 tatsächlich richtig geantwortet hatte (also nicht mit: kann das alles, sondern tatsächlich mit dem was es kann und eben nicht) – nun da es nun bestellt war, dachte ich kann ich auch selber nachschauen, stellte dabei fest dass eben nur diese eine Recht hatte, dass es nicht ganz ideal ist, aber die Funktionen die ich brauche – hat es. Dass ich als Alarm nur einen einzelnen Klingelton einstellen kann und nicht verschiedene (Geburtstage hatten bei mir einen eigenen gg) – damit kann ich leben.

Trotzdem war ich eine Weile unsicher und anfangs auch überzeugt es geht zurück und ich kann es mir ja später kaufen.

Für die DUAL-SIM-Funktion, die ich aber wirklich brauche um unnötige Telefonkosten zu sparen – wollte ich ja den Adapter kaufen, der wäre günstiger.

Da muss man dann ca 10 (manchmal bis zu 20) Sek warten beim Umschalten zwischen den SIM-Karten – doch das wäre jetzt nicht so wirklich das Problem.

Bei diesem Handy geht das sofort – ohne Wartezeit – ein Knopfdruck und lostelefonieren – und im Endeffekt sagte ich mir, dass ich eigentlich ausgemacht hatte, wenn ich weniger Nebenkosten habe als bisher, also wirklich eingespart habe, dann gönn ich mir was dafür.

Tja – es bleibt jetzt also hier – zumal eh unklar ist wie lange mein altes Handy noch gehalten hätte (zickt ja schon seit einer Weile rum und ich wäre dann halt zur Not auf mein Uralthandy umgestiegen – noch so eins mit Monoklingeltönen 😉 ),  hab ich mich jetzt dafür entschieden.

Dafür aber auch dafür, die Tierarztrechnung zu überweisen – also dann für mich auch zu sagen: gut nichts mit Sicherheit und Umzugskonto, sondern wenn ich mir schon „Luxus“ kaufe, dann nur wenn vorher sämtliche Rechnungen überwiesen sind. Zumal die nächste Tierarztrechnung eh mit dem Neuzugang kommt (und Entwurmen/Frontline/Impfen auch für die Piratenkatze im Raum steht bzw die Mittel alle sind – ich also da eh wieder Vorrat kaufen muss).

*****

Nächste Woche kommen meine Kopftuch/Stirnbad/Schals wieder – bestickt 🙂 – eines ist wohl „misslungen“, weil das Motiv leider 45 Grad verdreht drauf ist, was ihr natürlich sehr leid tut, aber ich schau mir das erstmal an – so eine Figur die um 45 Grad wankt – die ist halt grad im Sturm oder so ;). Ich freue mich sehr darauf.

*****

So – mir ist kalt – ich werd mal die Piratenkatze draussen einsammeln (bzw „nach Hause pfeiffen“) und dann das Fenster zu machen. Nix mit Energiesparen – so wie das die letzten Tage hier läuft. Das will ich wieder ändern.

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik, Therakrise, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.