Thera heute

war ganz gut

Der Brief an die Freundin ist soweit fertig und ich hab mich entschieden ihn abzuschicken, wenn der Thera aus dem Urlaub wieder da ist.

Zum einen sind dann auch alle (Betreuer, Thera) von der Freundin aus dem Urlaub zurück, aber vor allem brauch auch ich ihn da als Unterstützung, weil es mir damit nicht gut geht.

Es löst ganz viel alte Sachen aus – grade die, die ich eben auch auf sie übertrage. Aber da ist auch der Ärger weil sie die Verantwortung nicht übernimmt – und um das dann alles für mich auseinandergedröselt zu bekommen, brauche ich das Netz der Therapie.

Könnte zwar auch die Vertretung machen, ist mir aber eben mit meinem lieber.

Von daher noch einen Monat „Schonfrist“. Das ist allerdings eher ein Nachteil für mich – denn wenn etwas für mich klar ist, will ich das auch sofort erledigen – grade auch unangenehme Sachen.

Ansonsten haben wir nochmal über Freitag gesprochen – und dass wir am Mittwoch trotz der Tatsache dass es sein letzter Tag ist, richtig einsteigen und einen „normalen“ EMDR-Termin machen.

Ich brauch ein Ventil für die Gefühle, denn im Alltag pfuschen dir mir grad mächtig rein – vor allem Sehnsucht und Traurigkeit, aber auch Enttäuschung oder „verletzt sein“ – daher muss ich in diesem Gefühls“fass“ wieder Platz schaffen für die nächsten vier Wochen. Denn die Vertretung hat es nicht so mit Gefühlen zulassen oder so. Nicht dass er das nicht wollen würde, aber für mich ist es eher so, dass ich ganz gezielt dafür Raum schaffen muss und eher Probleme habe mit dem zulassen – und er sieht das etwas anders.

Dieser Beitrag wurde unter Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.