dies und das

Die Cd „Am See der Heilung“ – nun ja – ganz nett, aber er hatte schon bessere, der Ort hätte definitiv mehr hergegeben. Bin froh dass ich es nicht gekauft hab, sondern in der Bücherei leihen konnte – denn sonst hätte ich mich geärgert.

***

Das Schwert der Wahrheit – es kommt selten vor, dass mich ein Buch wirklich triggern kann – doch da ging es einige Seiten lang um verschiedene Folterungen – ich fand das mehr als nur heftig. Leider auch so „reingerauscht“ – dass das weglegen nicht ging – irgendwann war das dann auch ausgelesen – und ich frage mich ernsthaft ob ich die Reihe weiterlesen will. Die Geschichte an sich – soweit ok – wenn das also nur „eine Station“ im Leben des Richard war – ok – aber wenn das so weiter geht – mir ist heute noch schlecht wenn ich nur dran denke. Das manches nur in Andeutungen erwähnt wird – macht es noch schlimmer.

Wenn einer von euch das also kennt: wird es ab dem dritten Band immer wieder so was geben?

***

Bin einfach sehr müde und geschlaucht, dabei hab ich geschlafen – und das auch genug. Im Moment auch nicht klar ob mehr körperlich oder mehr psychisch – vermutlich beides. Mir fehlt der freie Tag unter der Woche.

***

Lange Haare sind im Sommer ätzend. Im Moment sitz ich mit „Kleinkindfrisur“ – zwei nicht geflochtene Zöpfchen hoch oben am Kopf, damit das fallende Haar nicht wie ein Schal um den Hals liegt. Und immer wieder kommen Überlegungen, sie einfach wieder ganz abzurasieren (weiß aber dass ich mich dann ärgern würde, weil das wachsen lassen ist noch schlimmer).

***

Schon erstaunlich, das mich die Hitze jetzt fertigmacht, wo wir grad noch 23 Grad haben – und als es draußen die 37 hatte, hatte ich keine Probleme. Verquere Welt oder so ähnlich.

***

Ich vermute hormonelle Schwankungen, weil das Gewicht nicht erklärbar, Schmerzen deutlich mehr, bin müde, gereizt und irgendwie schräg drauf (nicht schlecht, aber schräg).

***

Nachher Phyiso und im Anschluss hier die Böden in der Wohnung – mit absoluter Begeisterung – oder eben auch nicht.

***

Ärger mich über mich selber – rumjammern und „bäh“ und überhaupt, dabei geht es mir eigentlich nicht schlecht – bin einfach nur müde und will nichts hören oder sehen – und schon gar nichts tun. Irgendwo in mir die Angst, dass es gestern zu viel war und ein Schub ausgelöst haben könnte, aber ich denke eher nicht – oder hoffe es vielmehr – aber es fühlt sich auch anders an. Aber ich hasse diese Rumjammerei – es geht noch nichtmal ums nicht aufraffen können – sondern dass mich dazu die Kraft fehlt. Trotzdem werde ich da jetzt gleich irgendwas machen – Hauptsache aktiv.

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.