Freude

Grade benachrichtigt worden das die CD „Am See der Heilung“ von Werner Eberwein in der Bücherei für mich bereit steht.

Diese CD hatte ich beantragt – schon im letzten Jahr – aber es klappte irgendwie nie, weil die sie nie geliefert bekamen. Aber die für die Neuanschaffungen verantwortlichen Menschen unserer Bücherei sind supernett und hilfsbereit – und sind drangeblieben.

Heute ist sie endlich da.

Am liebsten mag ich ja die Cd’s von Bencsik und Hübner (hab ich auch alle) – die sind meine „Lieblinge“ – und danach kommen die von Eberwein (da hab ich alle bis auf eben die oben genannte) – da die CD’s doch recht teuer sind, hoffte ich sehr, dass die Bücherei die besorgt.

Also werde ich auf dem Weg zum Schwimmbad heute dort vorbeifahren – und mal sehen ob ich die heute noch einspiele oder erst morgen (hängt davon ab wie fit ich heut Abend noch bin).

Bencsik – das sind Phantasiereisen, die aber auch Raum für eigene Gedanken lassen – die Reisen dauern etwa eine halbe Stunde und sind einfach nur wunderbar

Eberwein – das sind Selbsthypnose-CD’s – wobei das schlimmer klingt als es ist – denn eigentlich ist jede Entspannung eine Art Trance 🙂 – es sind also auch einfach Phantasiereisen, deren Ziel eine tiefe Entspannung ist. Ich hatte anfangs ja Schiss wegen Selbsthypnose usw – aber das hat nichts mit diesen Showhypnosen zu tun die man aus dem Fernseher kennt – man ist immer voll da – eher sogar mehr als sonst – weil es um die Konzentration auf den Augenblick geht. Wie gesagt – für mich ist es auch eine Art Phantasiereise und einfach eine Entspannungsübung. Achja – tiefer entspannt bin ich bei den Bencsik (die keine Selbsthypnose sind)

Wenn ich die beiden Geschichten gehört hab (sind in der Regel zwei pro CD) werde ich berichten ob sich das Warten gelohnt hat.

Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.