Montag

Der 11.1. ist für mich immer schwierig. Da rückt der Haupttäter und damit die Vergangenheit leider sehr in den Vordergrund.

Das war auch schon mal weniger intensiv als heute, aber nun denn.

Immerhin kann ich es am Datum festmachen und so auch besser akzeptieren – geht ja auch wieder vorbei und so ging es heute um Ablenken und eher vorsichtiger bleiben was „an Grenzen“ gehen angeht.

Hat soweit bisher auch ganz gut geklappt und ich hoffe, dass sich das auch heute Abend weiter so gestaltet.

Vor allem hoffe ich, dass mein E-Book-Reader sich heute wieder normal verhält – gestern hat er nämlich sehr eigenständig geblättert – meist auch mehrere Seiten – so dass Lesen nicht möglich war. Ohne E-Book-Reader geh ich ein, also hoffe ich, er hatte nur „schlechte Laune“ und funktioniert heute wieder problemlos. Allein der Gedanke, dass der jetzt seinen Geist aufgibt löst Verzweiflung aus – von daher muss er einfach gehen. Punkt.

Irgendwie wollten die Bonsai-Tiger grad nicht wirklich kuscheln – und ja das fehlt mir. Muss wohl die Heizung wieder runter stellen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu