Wochenende

Ski Alpin schauen, sehr sehr viel schlafen und Bonsai-Tiger-Kuscheln, bisschen überlegen wie ich das mit den Pflanzen nun am geschicktesten mache, wenig gestrickt, fern gesehen, gelesen, sehr viel gerechnet, überlegt, geschoben und geplant (Finanzen  seufz), entschieden den Fielmanntermin trotzdem wahr zu nehmen (und zu hoffen, dass vielleicht die alten Gläser doch in die neue Fassung geschliffen werden können – auch wenn die Chancen da arg gering sind, aber Kopfschmerzen aus der Hölle haben das „ok wird weiter geschoben“ dann doch wieder wanken lassen – auch wenn diese Kopfschmerzen wegen Nacken so extrem wurden – zur Not bestell ich halt erst zum Geburtstag im Februar – weil irgendwie muss es halt sein), in Gedanken die ein oder andere mail formuliert, Nägel gemacht, mit R. telefoniert – alles in allem alles eher gemütlich angegangen und versucht wieder etwas mehr zu mir zu finden.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.