aufwärts

Es geht aufwärts. War jetzt auch wirklich lang genug da unten in dem dunklen Loch. Es liegt noch ein weiter Weg vor mir, aber immerhin – es geht endlich wieder – trotz der üblichen kleinen Rückschläge – in die richtige Richtung.

Das macht wieder etwas Mut und Hoffnung. Dass es irgendwann auch wieder ein Aufatmen geben kann.

Die Bonsai-Tiger und ich sind irgendwie in einer Art Winterruhe seit drei Tagen – viel schlafen, viel kuscheln (und nein es ist hier nicht arg kalt in der Wohnung), weiter dösen.

Im Regal liegt jetzt endlich! die Katzenheizmatte (die war ursprüglich für die Katzenecke im Bett geplant, da wurde sie aber nicht angenommen, da die Kleine Maus aber aktuell häufger im Wohnzimmer bleibt, wollte ich dort im Regal einen entsprechenden Platz schaffen), und das wurde sofort angenommen. Die Filzhöhle, die drauf platziert wurde, wurde dafür sofort runtergeworfen – also halt ohne.

Mit dem Ohrloch dehnen bin ich nun bei den gewünschten 8 mm – da wird jetzt noch etwa einen Monat der aktuelle (der eben auf das 8er dehnen soll) drin bleiben  und dann sollte das so weit sein, dass ich auch mal andere ausprobieren und hin und her wechseln kann.

Sollte jemand für kleines Geld 1,6er Labrets (Titan und Chirurgenstahl) mit Aufsätzen (das hab ich als Ohrringe genutzt, weil es da nicht die picksigen Verschlüsse hinten dran sind), 6er Plugs/Tunnel und vereinzelnte 4er und 5er oder Dehnungszubehör (bei den Plugs und Dehnungszubehör das meiste ungenutzt, weil ichs dann halt doch anders gemacht hab, trotzdem wird alles vor Versand natürlich nochmal desinfiziert!), kann er sich gerne melden, dann kann ich mal Fotos machen und schicken.

Sonst so: ich bin froh über ein freies Wochenende, kein müssen, nichts was ansteht (auch nichts in der Wohnung, außer sich halt was zu Essen zu machen, aber  da steht sowieso hauptsächlich Salat auf dem Plan), einfach nur mal Seele baumeln lassen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu