dies und das

Die letzten Tage waren sehr ereignisreich. Daher war es hier dann still.

Am Dienstag zog – wie immer sehr spontan und ungeplant – ein kleiner Flummi hier ein, der uns ziemlich auf Trab hält (vor ner Stunde hat er den Elefantenfuß entdeckt und seitdem tobt und spielt er darin rum – wie ein kleines Äffchen)

Sonst so: Montag hatten wir die Garage gemacht und den Sperrmüll rausgestellt, Dienstag wurde dieser dann abgeholt und dann gabs ja schon das Vorbereiten auf den Einzug. Nachmittags waren wir dann doch etwas länger als geplant deshalb unterwegs, wobei der Flummi echt  brav war im Auto.

Mittwoch war dann Physio und ich musste zum Einkaufen. Das ist ohne Betreuer für mich schon nochmal ne andere  Hausnummer.

Der zweite Teil des Einkaufs war dann heute – inkl eines neuen Mülleimers für die Küche, der echt dringend nötig war, weil der alte mittlerweile wirklich schlimm aussieht (auch rostig).

Davor noch Termin beim Arzt – da stand ja einiges an heute zum Besprechen und ich denke wir haben nichts vergessen.

Psychisch ist es etwas besser, wobei es immer noch ziemliche Tiefs gibt und keine wirklichen Hochs – eher ein – aushaltbarer. Es ist – ok.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.