Wochenende

Seit gestern ist die Trulla hier – und ja ich gestehe – es ist diesmal etwas anstrengend. Was daran liegt, dass sie sich mittlerweile so wohl fühlt, dass sie eben auch deutlich mehr Blödsinn macht und nicht mehr nur gefallen will. Aber sicher auch, dass ich aktuell einfach nicht so die Nerven und Geduld habe.

Dazu kommt, dass ich körperlich grad alles andere als fit bin und ihr somit auch nicht den nötigen Auslauf bieten kann.

Heute z.Bsp: Gemüse mit Schnitzel gemacht, leider beim Anbraten vergessen die Schlafzimmertür zuzumachen, was zur Folge hat, dass dann – als schon alles auf dem Tisch stand – der Feuermelder los ging (wenn ich die Tür nicht zumache zieht der Rauch/Dampf dann eben leider darüber Richtung Fenster). Also dafür gesorgt, dass der wieder ausgeht und in der Zwischenzeit hat der Hund mein Essen (plus eine Salatschüssel) auf dem Boden verteilt.

Oder es werden dann doch mal Bonsai-Tiger gejagt oder versucht den Kratzturm hochzuklettern oder mich aus der Hängematte zu schmeissen oder dem Nachbarn fast einen Herzinfarkt beschert, weil der vor der Tür stand, die ich grad öffnete (ich sah ihn nicht und er uns nicht) und sie plötzlich nach vorne schoss und losbellte (wobei heute wirklich alles und jeder massiv verbellt werden musste).

Ich hab sie trotzdem lieb, genieße aber grad auch sehr die Phasen, in denen sie einfach schläft.

Ansonsten: einfach nur sehr müde.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.