Donnerstag

Die Trulla und ich hatten gestern keinen ganz so guten Start. Immer wenn die Bonsai-Tiger sich bewegten fing sie an zu fiepen, was auf Dauer dann echt nervig war.

Irgendwie fand ich auch keine Lösung – ich wollte sie jetzt auch nicht trennen (was sie auch nicht toll findet). Jedenfalls war das dann ein eher nervenaufreibender Tag und eine sehr sehr unruhige Nacht.

Um vier hab ich dann die Nacht beendet (aber um sechs mich dann mit der Trulla nochmal ins vorgewärmte Bett gelegt und ein Stündchen geschlafen – da waren die Bonsai-Tiger schon im Wohnzimmer).

Tagsüber gabs da heute aber kaum Probleme – lief alles recht entspannt und friedlich – vermutlich waren sie alle einfach nur kaputt von der Nacht.

Trotzdem überlege ich ernsthaft, ob ich sie die Nacht diesmal trenne – mal schauen.

Wie gesagt – tagsüber war dann alles ok und entspannt und easy – die Tiere verstehen sich und manchmal muss ich etwas bremsen, aber immer seltener.

Mit  Betreuer dann nochmal zum Baumarkt – ich brauchte nochmal ein paar Kleinigkeiten und hatte entschieden, dass ich mich mit einer Karnivore belohne für die letzten Wochen. Fürs Durchhalten.

Auch in der Hoffnung, dass ich endlich eine Drosera Scorpioides kriege, die ich ja schon lange suche (gabs da mal, aber offensichtlich nicht mehr – sie sollten Anfang diese Woche wieder was kriegen, aber war leider keine dabei). So wurde es halt ein kleiner Wasserschlauch – der wird ja irgendwann auch groß.

Ich wollte mich auch erkundigen, was ein Wasserdestilliergerät kostet. Im Moment  brauch ich mit CPAP-Gerät und Pflanzen gute 20 Liter destilliertes Wasser im Monat – da lohnt es sich mittlerweile, zumal das Besorgen in den günstigeren Läden immer schwieriger wird. Allerdings wird das dann wohl doch im Internet geholt werden nächsten Monat.

Heute nicht mehr viel: noch eine Hunderunde (und später eine kleine „um den Block“), bisschen Fernsehen und Quizzen, die Raubtiere füttern und dann hoffentlich noch etwas lesen und dann gut schlafen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu