Samstag

Irgendwie rauscht die Zeit grad nur so vorbei. Ich suche stundenlang nach bezahlbaren Westen oder meinen geliebten TMA-Sandalen. Erstere sind halt alle kaputt (bei der letzten hab ich jetzt nochmal den Versuch gestartet, wenigstens mit Schrägband noch ein bisschen was zu retten – aber irgendwie ist noch sehr unklar, ob das klappt und selbst dann ist es halt eine geflickte und schon sehr alte Weste – müsste jetzt über 10 Jahre alt sein), letzere haben leider mittlerweile auch alle Risse und werden nicht mehr lange halten (wobei ich noch Glück hatte, letztes Jahr hab ich ja ein Paar geschenkt bekommen und bei dem ist der linke Schuh kaputt gegangen, beim Vorgänger war es der rechte, so dass ich jetzt nochmal eins hab, nur dass da hinten an der Ferse jetzt auch schon Risse im Oberleder sind – leider).

Leider sind die immer schwerer zu kriegen, daher hatte ich mich so gefreut auf ebay welche zu finden. Doch leider wurde dort die falsche Schuhnummer angegeben und somit sind sie zu klein. Ich hoffe ja, dass die Verkäuferin da einlenkt, noch hab ich keine Antwort erhalten – zur Not läuft es halt über Käuferschutz.

Etwas was ich nicht verstehen kann – wenn ich Schuhe einstelle – schaue ich da nicht nach, was auf dem Schuh draufsteht? Zumal das ja auch Schuhe sind, die „normal“ ausfallen, also nicht eher klein/groß.

Mir ist das ja schon mal passiert und damals war es dann großer Ärger usw.

Aber ehrlichgesagt bin ich trotzdem nicht auf die Idee gekommen, nachzufragen ob die sowohl in der Überschrift als auch Beschreibung angegebene Größe stimmt.

Nun denn.

Aber ich hab mir auch Gedanken gemacht, warum grade jetzt so viel kaputt geht. Es sind halt alles Klamotten und Schuhe, die mittlerweile so alt sind, dass Verschleiss relativ normal ist.

Bei den Schuhen ist es ja ein Jahr und da hab ich ja durch hin und her schieben schon einige Monate rausgeschunden.

Und die Westen – die sind alle minimum 5 Jahre – teilweise sind die auch schon über 15 Jahre und ich hab halt schon immer die gleichen an.  In den letzten Jahren wurden die halt – fadenscheiniger. Deshalb gab es mehr Wechsel oder hin und her.

Irgendwann ist halt einfach Schluss und naja – da ich halt nicht frühzeitig für Ersatz gesorgt hab (ehrlichgesagt schau ich ja schon seit über 2 Jahren immer wieder nach Ersatz, aber hab halt keine gefunden, die in dem Moment auch finanziell drin war) – ist halt jetzt dann Schicht.

So verständlich und für mich jetzt auch klarer, trotzdem grad doof.

Noch hab ich Schuhe und Weste zum anziehen und wenn sich bis Herbst noch welche finden ist super – wenn nicht muss ich spätetstens zum Frühjahr dann schauen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.