Montag

Hatte heute noch frei und darüber war ich eigentlich ganz froh. Allerdings war der Nachmittag dann irgendwie – schwierig.

So wirklich weiß ich nicht warum – irgendwas arbeitet da wohl grad ziemlich im Inneren.

Das zeigt sich auch in den Nächten – unruhiger Schlaf, häufiges hochschrecken, immer wieder wach werden usw.

Greifbar ist aber nichts.

War jetzt auch kein ganz schlimmer Tag, aber halt der nachmittag dann schwieriger.

Heute nicht mehr so viel auf dem Plan – noch etwas quizzen und dann lesen und hoffentlich einigermaßen schlafen.

Ich versuche das Abendritual wieder bewusster zu gestalten, die Erfahrung  zeigt ja, dass ich das brauche, in den letzten Monaten  hab i ch das sehr vernachlässigt. Auch weil ich eben auch immer länger dann auch Serien gestreamt habe statt Fernseher – da ist das Programm ja früher auch eine Art Zeitmesser gewesen.

Also schaue ich, dass ich spätestens ab 18 Uhr nichts mehr streame, abendliche Quizsendungen schaue und damit quasi den Abend einläute.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu