Mittwoch

Der nächste große Einschnitt: mein gesetzlicher Betreuer hört – altersbedingt – leider auf. Er wird also einen neuen bei Gericht beantragen und hatte halt gefragt, ob ich jemand bestimmten möchte usw.

Bis ein neuer bestimmt ist, macht er weiter. Er begleitet mich seit vielen Jahren. Davor hatte ich zwei sehr schlechte Erfahrungen mit gesetzlichen Betreuern – daher sehe ich das jetzt nicht wirklich gelassen.

Dazu kommt, dass damit überhaupt die Betreuung wieder auf dem Prüfstand steht und ich hoffe, dass der Richter nicht auf ein persönliches Gespräch besteht (hatten wir vor ein paar Jahren schon mal und konnten wir nur sehr mühsam abwenden).

Es ist halt der nächste Wechsel von vertrauten und für mich sehr wichtigen Hilfspersonen und durchaus auch wichtiger Teil meines Sicherheitsnetzes.

Ich bin einfach nur müde.

Ansonsten: Physio war gut. Er hat mir einen Atemtrainer mitgegeben – und das Ergebnis fand ich erschreckend – da ist wirklich Handlungsbedarf.

Generell – der Rücken wird langsam besser – leider sehr langsam, aber immerhin. Dafür treten die Atembeschwerden mehr in den Vordergrund. Wobei ich ja eher denke – sie fallen jetzt erst wirklich auf.

Auffallend ist, dass dabei der Puls durchaus im Rahmen bleibt – von daher gut, dass nächsten Montag eh der Check auf dem Plan steht.

Dann sollte ich ja mit Betreuer Rezept und Verordnung abholen – aber die Praxis war zu. Tja – mal schauen, wann ich das unterkriege, denn im Moment bin ich mit Betreuer ja nur zu dieser Zeit unterwegs.

Dafür endlich die Medis für die Bonsai-Tiger abgeholt – zumindest die für den Wirbelwind, die für die Kleine Maus nicht, aber da hab ich noch welche.

Und ich hab – endlich! – den Termin wegen des CPAP-Gerätes ausgemacht – nächsten Mittwoch. Das wird nämlich immer lauter und ich brauch eh dringend eine neue Maske, da die aktuelle einfach durch ist und nicht mehr abdichtet.

Da ich – wie schon geschrieben – grad nur mittwochs mit dem Betreuer Erledigungen machen kann, bin ich froh, da diesen Termin bekommen zu haben – auch wenn ich dafür die Physio etwas kürzen muss.

Vielleicht fahre ich morgen mit dem Rad –  es wäre auf jeden Fall wieder möglich (vom Sicherheitsaspekt her) und die Bewegung wäre gut. Außerdem könnte ich das mit dem Rezept dann auf dem Weg erledigen.

Und es fehlt mir. Da auch endlich wieder etwas mehr Energie da ist – brenn ich da auch drauf. Aber – es gibt halt auch das Risiko, dass ich mich damit dann gleich wieder übernehme.

Zumal am Rad vorher etwas gemacht werden müsste – das kann ich zwar selber machen, aber es ist halt etwas anstrengender und ich kann die benötigte Zeit nicht einschätzen – von daher müsste ich dann deutlich früher los.

Vor der Betreuer-Aktion war ich sicher morgen mit dem Rad zu fahren – es hat wieder viel Kraft/Energie abgesaugt.

Endgültig entscheiden werde ich das morgen.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.