Donnerstag

Der Betreuer kam kreidebleich mit der Wäsche an und weil es ihm echt schlecht ging, hab ich ihn wieder nach Hause geschickt. Er wollte halt so kurzfristig nicht absagen und hatte ja noch die Wäsche von mir im Auto.

Zwar wollten wir heute wegen Anschlüssen und Messen schauen wie wir vielleicht doch noch eine Waschmaschine in der Küche unterbringen (es fehlen in der Breite leider 4 cm, die sind auf der anderen Seite der Küchenschränke zwar da, aber ich fürchte wegen Abwaschbecken lässt sich das nicht so ohne weiteres verschieben) und eben auch Fotos vom Siphon und so machen, aber im Endeffekt kann das auch bis Montag warten – mir ist lieber er erholt sich und ist nächste Woche wieder fit.

4 blöde cm.

Dann hätten wir im Wohnzimmer weitergemacht – und auch das kann jetzt auch noch bis Montag warten.

Da ich heute schon mit dem Gefühl „alles zuviel“ aufgestanden bin, passt es mir eigentlich ganz gut heute so.  Es wird sich schon alles finden.

Bin noch unschlüssig, ob ich den Arzttermin morgen mit dem Rad machen will. Das würde bedeuten eine  Dreiviertelstunde eher los – also statt  7.30 um 6.45. Bei meinem Fitnesszustand bin ich grad auch nicht sicher, wie lange ich dann zum Arzt bräuchte und wie kaputt ich da ankäme.

Im Endeffekt werde ich das heute Abend entscheiden.  Denn das Radfahren an sich fehlt mir schon sehr und so viele Möglichkeiten hab ich ja grad nicht dafür.

Vielleicht mal schauen was das Wetter sagt.

Theoretisch müsste ich auch noch was Frisches kaufen – Obst oder Gemüse, Brot usw. Denn nächste Woche ist noch unklar, ob es überhaupt einen unterwegs-Termin gibt.

Das ließe sich mit Rad natürlich dann einfacher machen. Mal schauen.

 

Nachtrag: leider lassen sich die Küchenschränke wohl nicht verschieben, was grad Hoffnungen zerplatzen lässt. Bin unsicher, ob sich da noch eine andere/machbare Lösung finden lässt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu