Dienstag

Es war – viel – heute.

Termin mit Betreuer – heute wie in letzter Zeit fast immer – Wohnung.

Dabei ging es heute aber darum Wäsche vorzusortieren, das Bett neu zu beziehen, die Küche wieder fit zu kriegen und theoretisch ums Bad – aber dazu kam ich dann gar nicht mehr.

Dann kam die Kippsicherung und somit hab ich das TV-Regal nochmal – angepasst. Und mich sehr mit der Kippsicherung geärgert, aber jetzt sollte es halten.

Duschen stand auch auf der zwingend-erforderlich-Liste und somit war und bin ich körperlich heute sehr am Ende.

In Hinblick auf den Horrortag morgen vielleicht nicht ganz so clever, aber nun denn.

Gleich muss ich noch einen heut Mittag vergessenen Wäschekorb sortieren und dann geht es ab ins Bett.

Morgen früh werde ich dann um halb acht eingesammelt – in der Hoffnung, dass ich dann rechtzeitig vor der Thera mit allem fertig werde. Dann geht es wohl direkt zur Thera.

Mal schauen ob das Funktionieren dann noch greift oder er mich gleich mal zusammenklappen sieht.

 

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu