Montag

Gestern weiter Ruhe und das hat gut getan.

Heute stand jetzt auch nicht wirklich viel auf dem Plan. Mal wieder ausgiebig mit MissMutig telefonieren, endlich R. erreichen (und versuchen mir nicht allzuviel Sorgen um sie zu machen), die Bonsai-Tiger auslasten, am Wochenende liegengebliebenes aufarbeiten, einfach eher gemütlich in die Woche starten – denn die wird heftig genug.

So langsam krieg ich wieder Boden unter die Füße, kann die Ausreisser nach unten wieder besser und schneller abfangen.

Aber mir fehlt die Buchbinderei, und Physio – die Regelmäßigkeit, regelmäßige Termine und die Stabilität die diese bieten.

Auch wenn mir klar ist, dass es für mich heftig wird, wenn das wieder anfängt. Weil meine Geduld und Frustationstoleranz gleich Null sind, Kontakt mit Menschen wieder so extrem anstrengend ist und ich mich da erst wieder dran gewöhnen muss.

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu