Freitag

Mundschutz genäht.  Ich weiß zwar nicht, ob ich ihn dann wirklich tragen werde, aber immerhin wären jetzt zwei da.

Dabei mit der Schere in den Finger geschnitten, das erst heftig blutete (und dafür spürte ich nichts) und jetzt nicht mehr und dafür tut es weh. Ähm. Ja. Kleinkram, der halt grad beim Tippen nervt.

*****

Ich hab ziemlich an den Krücken zu knabbern. Es ist wie ein riesiger Rückschlag, dabei ist das verzerrte Wahrnehmung. Doch das warum ist im Endeffekt auch egal – ich hader ziemlich mit der Situation.

*****

Mach mir etwas Sorgen um R. Sie wird nächste Woche aus der Reha entlassen, ist alles andere als fit, Risikopatientin, lebt allein und wird dennoch nicht zu Hause bleiben – auch weil es bei manchen Sachen nicht anders geht.

*****

Viel Bonsai-Tiger-Kuscheln, vor allem mit dem Wirbelwind, was ich sehr genieße.

*****

Seit dem Absetzen des einen Medikamentes geht es mir nicht wirklich gut. Kann da kaum den nächsten Termin in der Endokrinologie erwarten, weil sich da dringend was ändern muss. Die Auswirkungen sind jetzt schon mehr als nur ungut für mich. Nichts Lebensgefährliches oder so – aber es macht den Alltag deutlich schwerer.

*****

Stimmungstechnisch ist heute ein trüberer Tag. Kein schlechter, nur halt eher – mühsamer.

Aber der Tag ist auch bald zu Ende und morgen ist dann ein neuer Tag.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.