montags-dies-und-das

Transdermales Pflaster und ich werden keine Freunde. Wenn ich ein Pflaster, dass eigentlich 24 Stunden auf der Haut halten sollte, schon nach 10 Minuten nur noch mit festhalten hält. Nach einer weiteren halben Stunde gab ich auf und nutzte ein neues. Das hielt immerhin fast 30 Minuten.

Mullbinden, selbsthaftende Binden, normale Pflaster (also sensitive, aber mit Wundauflage) – nichts hält diesen Scheiss an Ort und Stelle.

Also hab ich heute für sehr sehr teuer Geld in der Apotheke ein Fixiervlies gekauft.

Mal ganz ehrlich – was soll der Scheiss? Das Problem scheint bei dem Medikament auch bekannt.

Ich hoffe jetzt also auf dieses  Fixiervlies und wenn das klappt, hoffe ich, dass ich davon dann noch eine günstigere Alternative finde. Denn so wird das auf Dauer ein teurer „Spaß“.

*****

Den Bosnai-Tigern geht es wieder gut soweit.

*****

Buchbinderei war heute etwas – anders. Aber ok. Im Moment ist es dort sehr ruhig und das ist gut für mich.

*****

MissMutig hat mich danach abgeholt – und wir fuhren shoppen. Aber vor allem: mal wieder Zeit ausgiebig zu quatschen und uns gegenseitig auf den aktuellen Stand bringen.

Wie immer: Zeit mit ihr zu verbringen tut mir einfach nur gut.

*****

Großeinkaufszettel im Großen und Ganzen fertig gemacht. Fehlen noch ein paar Kleinigkeiten.

*****

Die Nächte sind wieder deutlich besser und somit bin ich auch morgens deutlich wacher und fitter. Trotzdem fallen mir nachmittags oft fast die Augen zu und ich bin froh, wenn dann acht ist und ich wirklich schlafen kann.

Hab ich schon mal erwähnt wie sehr ich mein Wärmeunterbett liebe?

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.