Dienstag

Aus diversen Gründen hatte ich die Buchbinderei für heute gestern schon abgesagt.

Von daher stand eigentlich nur der Wohnungstermin an. Wir wollen erstmal zwei Wohnungstermine machen in der Woche – dafür kürzer – mal schauen, ob das besser klappt.

Nachdem die Bonsai-Tiger eine dieser Entfeuchterboxen runtergeworfen haben (auf den Crosstrainer und im Endeffekt war dieser, die Matte und der ganze Bereich bis zum Kleiderschrank unter Wasser – weiß gar nicht wo das alles herkam), hatte ich ziemlich lange damit zu tun, diese Sauerei wieder einigermaßen aufzuwischen. Dieses Granulat-Wasser-Zeug geht echt schlecht weg und ist sch….

Morgen startet dann wieder einigermaßen Alltag.

Erst geht es zum Rad, da würde ich gern den neuen Sitz montieren, dann geht es zum T’ermin. Theoretisch wäre dann Zeit und am Abend das Angsttraining. Wobei morgen noch freigestellt ist – regulär geht es damit dann nächste Woche wieder los. Trotzdem wäre das glaub ich schon gut, da wieder richtig einzusteigen. Es würde auch die Möglichkeit geben etwas Rad zu fahren.

Im Endeffekt werde ich das morgen aber nach dem Termin spontan entscheiden – weil alles wäre dann doch wieder recht viel (was auch der Grund ist, warum wir ursprünglich vereinbart haben, dass ich regulär dann erst nächste Woche starte – damit ich langsam anfangen kann).

Aber das kann ich morgen dann ja je nach „Zustand“ entscheiden.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.