kranke Bonsai-Tiger

Vor ein paar Wochen dachte ich ja noch, der Wirbelwind hätte einfach nur sehr zugenommen.

Mittlerweile ist klar – es kommt vom Herz. Es war Wasser und nicht zu viel Futter.

Dass sie herzkrank ist, weiß ich ja schon länger, doch seit ca eineinhalb Jahren wird es halt immer schlechter. Zwischendrin war sie auch – Dank Medikamente – wieder stabiler, doch das ist nun wohl leider vorbei bzw reicht nicht mehr.

Leider muss sie jetzt doch nochmal zum Herzultraschall und EKG (und vermutlich Blutbild). Die ersten beiden gehen hier nur in der hiesigen Tierklinik. Das hat 2014 schon an die 200 Euro gekostet.  Bei meiner kann ich ja in Raten zahlen, da ist das nie ein Problem, in der Tierklinik ist das leider nicht möglich.

Also gibt es die nächsten 2 Monate hauptsächlich Kartoffeln und was die Tiefkühle so her gibt und ich hoffe, dass ich dann bis Ende Februar das Geld zusammen hab und die Untersuchung machen lassen kann. Denn dass die Behandlung angepasst werden muss, ist klar. Für das „wie“ brauchen wir den Schall.

Ich will nicht, dass es ihr schlechter geht. Will sie noch lange bei mir behalten. Und mit entsprechender Behandlung ist das auch möglich.

Es ist nicht schön zu sehen, wenn sie schneller atmen muss, damit sie genug Luft bekommt oder schlapper ist als sonst.

Dass ich nicht mal auf den Gedanken kam, dass es vom Herz kommen könnte, dass sie plötzlich 25 % ihres Gewichtes mehr hat – kann ich im Nachhinein gar nicht nachvollziehen. Ich ärger mich da über mich. Das Wasser ist jetzt ja wieder raus – vorerst.

Für mich ist es halt nicht nur eine Katze. Es ist auch kein Kindersatz – aber es ist ein Familienmitglied. Eines, für das ich die Verantwortung übernommen habe und diese auch ernst nehme. Eines, dass mir in schweren Zeiten so oft zur Seite stand. Es ist eben mein Wirbelwind.  Und ich will, dass es ihr gut geht.

Nächstes Ziel also, möglichst schnell das Geld für den Schall zusammenkriegen, das dann organisieren und hoffen, dass es kein allzuschlechtes Ergebnis gibt.  Außerdem hab ich die Tierklinik angeschrieben, um die Kosten (ich weiß nicht mehr genau, was damals alles noch mit  bei oder ob es nur der Schall war)und evt. Ratenzahlung angefragt und hoffe natürlich, dass es vielleicht doch irgendwie möglich wird. Alles andere ist grad zweitrangig.

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.