Freitag

Mit Betreuer erst die Pflanzen vom Balkon ins Wohnzimmer geholt, Nematoden ausgebracht, drei noch schnell umgetopft (in kleinere Töpfe, weil die draußen in Baueimern stehen und die haben Löcher und ich war zu faul dafür die selben Eimer ohne Löcher aus der Garage zu holen und außerdem ist der Platz knapp), danach Pfand weggebracht und Getränke gekauft. Außerdem meine Lieblingsmarmelade (Samt Mango), weil die grad im Angebot ist.

Zurück ging es dann über den Fairteiler, der mir Brot, Obst und Radieschen bescherte.

Den restlichen Tag damit verbracht wieder etwas runter zu kommen – das Einkaufen und mein Angsttraining morgen, mach(t)en mir doch sehr zu schaffen heute. Wird schon werden.

Achja – und die vielen Pflanzen wieder so hinstellen, dass man auch wieder das Wohnzimmer betreten kann.

Gleich noch ein bisschen fernsehen und dann ab ins Bett – zur Zeit brauch ich wirklich viel Schlaf. Hoffe, das ist nur das Wetter.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu