Lebenszeichen

Es ist viel und anstrengend, aber es ist auch ok so wie es grad ist.

Das Thema Familie (bzw das was es auslöst) sucht mich hauptsächlich nachts heim. In Alpträumen, aber manchmal auch in einer Art „(Wut-)Ausbruch/Konfrontation“, wobei sich die eher auf die emotionale Vernachlässigung und Druck beziehen. Der Rest scheint da (noch?) kein Thema zu sein.

Es war grad mehr zu organisieren und regeln als ich dachte und da der Alltag auch ziemlich durcheinander gewirbelt wurde, war ich da doch sehr mit beschäftigt nicht ganz den Boden zu verlieren.

Ein bisschen wird es noch dauern – dann gehts ans Verarbeiten. Wobei da glaub ich schon einiges läuft.

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.