Dienstag

Wohnungstermin lief ganz gut, war aber auch wirklich sehr anstrengend.

Da der Donnerstagstermin ausfällt mussten wir eine Fahrt heute machen und so war ich etwas arg früh in der Stadt für meinen Termin. Das nutzte ich für eine Pokemon-Runde.

Im Anschluss des Termins bin ich dann kurzentschlossen Richtung zuhause gefahren. Einfach weil ich schauen wollte, wie weit ich komme.

Tatsächlich schaffe ich den ersten – sehr sehr langen – Anstieg. Eigentlich fehlt dann nur noch  ein Kilometer in den Ort rein mit 100 m bergab und dann leider wieder nur noch bergauf – und zwar immer steiler werdend.

Trotzdem war ich froh, erstmal wieder runter fahren zu können. Im Prinzip fehlt jetzt dann halt wirklich Steigung trainieren (6-8%). Im Frühjahr dann gezielt – bis dahin halt mehr noch Strecke.

Wieder daheim dann aber wirklich alle.

Seit über einer Stunde warte ich auf mein Kartoffelgratain, leider war das geben noch mehr roh als durch – hoffe, dass der Ofen nicht seinen Geist aufgibt – das wäre hier wirklich Drama.

Zum Schluss noch einen ganz lieben Gruß an die liebe M. Ich hab deine Karte erhalten und mich sehr drüber gefreut. Hab noch eine gute und weiterhin erdende Zeit mit deinen Freunden im Urlaub.

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.