Donnerstags-dies-und-das

Eigentlich wollte ich beim Hausarzt anrufen. Termin für nächsten Donnerstag ausmachen. EKG und die ein oder andere Frage.

*****

Da MissMutig früh arbeiten musste, bin ich schon früher runter gefahren. Und hab die Zeit genutzt um einerseits Pokestops an, aber auch bisschen mit dem Rad rum zu fahren. Vor allem hab ich wohl mein Perla mal versehentlich verschickt, also wollte ich unbedingt 3x die Feldforschung, für die  es eine gibt. Die waren/sind hier rar gesäht.

Zur Post wollte ich auch und dann war es irgendwie so schön, dass ich beschloss noch eine Runde dran zu hängen und eben erst später zur Buchbinderei zu fahren.

*****

Buchbinderei war dann ganz gut.

*****

Dort dann ca 15 Minuten eher aufgehört, weil ich einfach fertig war – was neues Anfangen lohnte dann auch nicht (hätte eh nur noch 5 Minuten was machen können – die restliche Zeit geht dann für Aufräumen drauf).

Da immer noch fehlende Feldforschungen (müssen ja hier vor Ort auch machbar sein bis Montag), bin ich noch eine Extrarunde gefahren. Erfolgreich.

*****

Betreuer sammelte mich dann ein, wir fuhren über Fairteiler nach Hause. Da stand dann Wohnungstermin an. Wir suchten mal altes Katzenspielzeug raus (das was ich eigentlich suchte, fand ich allerdings leider nicht, dafür genug anderes), weil hier grad großer Bedarf ist. Geht ja nicht an, dass der kleine Gnom da mit was spielt – da müssen die Großen dann auch.

Sehr lustig immer, weil das sind ja Sachen, die die vorher NIE interessiert haben.  Und spielen tun sie ja auch nicht wirklich, eher drauf liegen.

Aber auch: der Schwund ist extrem – der kleine Gnom kriegt fast alles klein. Selbst Spielzeug, dass hier schon Jahrzehnte Bonsai-Tigern stand gehalten hat.

Wohnung war aber wirklich sehr sehr anstrengend.

*****

Statt Suppe wollte ich dann kalt essen, dann merkte ich, dass ich nichts frisches da hab (weder Brot, noch Obst/Gemüse) und nur Käse wollte ich dann auch nicht. Also kurzentschlossen Pommes gemacht.

*****

Hoffe dass die Tierfutter-Bestellung, die ich gleich aufgeben will, auch gleich durch geht, kann die letzte nämlich erst morgen überweisen. Aber wir haben nur noch bis Montag.

Naja – wenn alle Stricke reissen hol ich Montag halt unterwegs eine Dose, trotzdem hätte ich nichts dagegen wenn es klappt.

Der kleine Gnom wiegt übrigens jetzt schon die Hälfte von den Großen und frisst das Doppelte. Ich brauch also aktuell gut die Doppelte Menge Futter als bisher.

Dafür hat er mir heute Sorgen gemacht, weil er wirklich extrem hechelte. Hoffe es ist nur die Hitze.

*****

Heute nicht mehr viel – die Bestellung noch rausschicken und dann Richtung Bett: evt noch ein Eis (oder irgendwas mit Eiswürfel) und noch etwas lesen – dann hoffentlich gut schlafen.

Betreuung morgen haben wir wieder abgesagt, weil wir immer noch drüber sind mit den Stunden. Nächste Woche haben wir zwei lange Termine, also müssen wohl noch zwei Freitage irgendwann ausfallen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.