Dienstag

Ein aufregender Tag.

Buchbinderei war ganz ok, bis ich einen Anruf bekam. Relativ spontan und kurzfristig konnte ich mir drei Katerchen anschauen (bzw es war klar, wenn ich da hinfahre, nehm ich auch einen mit – den es war doch etwa 50 km entfernt).

Eigentlich wollte ich mit MissMutig nach der Buchbinderei shoppen gehen. So fuhren wir in die Pampa.

Mit zurück fuhr ein lautstark protestierender Kater und eine Hündin (die von MissMutig war natürlich mit), die vom Katerchen gar nicht mehr weg wollte.

Er war der einzige, der sofort mit mir spielen wollte und so war schnell klar, welcher es werden würde

Zuhause dann das erste Beschnuppern, Leckerchen abholen und in die Höhe verschwinden (die großen) und alles erkunden, spielen und später erschöpft einschlafen vom kleinen. Er benimmt sich den großen gegenüber ausgesprochen höflich, bleibt abwartend auf Abstand und will aktuell auch keine der Schlafplätze nutzen, lieber dann doch auf dem Fußboden. Die großen sind noch etwas skeptisch, pennen in der Höhe aber auch friedlich vor sich hin.

Die erste Nacht wird sicher spannend. Der Rest wird sich finden. Im Prinzip läuft es (vom Verhalten der Großen) genaus so wie erwartet und vom Kleinen besser als erhofft. Bisschen unsicher bin ich noch, ob das wirklich ein Katerchen ist – er lässt aber noch nicht wirklich nachschauen und ich will ihn jetzt auch nicht deshalb stressen.

Ich hoffe sehr, dass der Wirbelwind und der Kleine sich gut anfreunden, so dass sie endlich auch ihr Bedürfnis nach kätzischen Miteinander (Toben und Kuscheln) ausleben kann und ihr nicht mehr so langweilig ist.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Dienstag

  1. Webschmetterling sagt:

    Liebe Ilana,
    wenn das Katerchen sofort mit Dir spielen wollte, war es wirklich gut, dass Du „für ihn“
    entschieden hast. Ich hoffe, die erste Nacht war ok. und dass er schnell mit Wirbelwind gut Freund wird. Aller Anfang ist schwer …. ich drücke fest die Daumen für ein schönes und gutes Miteinander der 3 Miezen.
    Alles Gute und liebe Grüße
    vom ollen Webschmetterling

Kommentare sind geschlossen.