sauer

Nie wieder werde ich ein Rad von Pfau-Tec kaufen.

Und ich rate auch ab davon, sollte jemand mit dem Gedanken spielen.

Vor 30 Wochen hab ich es gekauft – im 4-stelligen Bereich.

Davon stand es bisher 15 Wochen mit Motorproblemen – erst Fehlermeldung 31 (nach gut 100 km), es wurde eingeschickt, repariert, fuhr wieder 81,5 Kilometer und steht jetzt seit 3 Wochen wieder mit Fehlermeldung 08.

Es wurde rumtelefoniert, im Endeffekt dann geklärt, dass es eben wieder zum Hersteller muss, nachdem der Verkäufer und der Hersteller telefoniert und gemailt hatten wollte der Mitarbeiter des Herstellers die Abholung organisieren   – in dem er vor Ort bei Fahrradhändlern nachfragt, ob die das Rand annehmen, für den Transport fertig machen und dann zum Hersteller schicken.

Ohne diese Absprache nimmt das hier kein Händler an – warum auch.

Letzte Woche nochmal mit dem Herrn telefoniert – ja er kümmert sich und meldet sich, wo ich das Rad hinbringen soll.

Als nichts kam, hab ich hingemailt und erfahren, dass der werte Herr jetzt für 3 Wochen in Urlaub ist.

Also nochmal hingeschrieben, dass jemand anderer sich dann kümmern soll und heute sehr eigenartige und vor allem extrem unhöfliche Anrufe bekommen, dass sie das nichts angeht, der Verkäufer sich drum kümmern muss und ich gar keinen direkten Gewährleistungsanspruch hätte (wobei er mal von Garantie und mal von Gewährleistungsanspruch schrieb).

Der Verkäufer schaltet sich wieder ein, versucht alles nochmal zu klären, wird am Telefon wirklich angemacht, beschimpft und ausgelacht.

Ich rufe nochmal an und frage was jetzt los sei, warum das, was am Freitag von deren Seite ja noch gesagt wurde, heute nicht mehr gilt – bekam nur als Anwort, dass der Herr das gar nicht hätte sagen dürfen, Fehler gemacht hätte, sie damit ja gar nichts zu tun hätten und überhaupt.

Dass der mit seinem Kollegen eben schon seit 2 Wochen anderes vereinbart hat  – egal. War ein Fehler des Herrn und überhaupt jetzt sei es halt so.

Und wenn ich so unzufrieden wäre, soll ich es doch zurückgeben (was ja gar nicht so einfach ist nach 6 Monaten und „erst“ 2. Reparatur) und ihn ginge das sowieso nichts an, weil ja der Verkäufer zuständig wäre.

Auf die Frage nach einem Vorgesetzten, hieß es, er sei der Vorgesetzte, auf die Frage nach Geschäftsleitung hieß es, diese sei erst nächsten Montag wieder da.

Der Verkäufer wird nun die Abholung halt direkt von mir (bzw in der Stadt) organisieren (von einem hießigen Händler wäre das halt sehr viel günstiger, weil das dann mit eh schon Lieferungen gekoppelt werden könnte, aber wenn die nicht wollen, deren Pech) und ich kann nur hoffen, dass das Rad dann bis Ende Juli wieder zu mir kommt.

Nächste Woche wird es aber definitiv ein Gespräch mit der Geschäftsleitung geben. Der Kontakt war dermassen vom Ton und inhaltlich unfreundlich, überheblich und herablassend, das muss und werde ich mir nicht gefallen lassen.

Das war eine absolute Frechheit mir gegenüber und so wie es klingt, war der Kontakt mit dem Verkäufer noch schlimmer.

So kann man den Ruf seiner Firma auch schädigen.

Es ist eine Sache sachlich zu sagen: tut mir leid, das kann nur der Verkäufer regeln, wir können/wollen von hier aus aktuell nichts tun.

Das wäre kein Ding. Aber das wie geht gar nicht, selbst wenn man sich quer stellen will, muss man nicht beleidigend werden. Ich bin wirklich noch nie so von einem Kundenservice behandelt worden.

Wie sich später rausstellte, waren die dem Verkäufer gegenüber da noch sehr viel massiver, was mir echt leid tut, weil der sich einfach nur bemüht hat eine Lösung zu finden, die den Hersteller möglichst wenig kostet.

Auch von der Seite des Verkäufers wird das ein Nachspiel haben (der Chef hat das nämlich auch mitbekommen), schätze da darf sich die Geschäftsleitung nächste Woche dann doch noch öfter mit befassen.

Na klasse – jetzt stellen sie sich auch noch quer, dass es nur von einem Radhändler abgeholt wird, nicht von Privatadresse (vermutlich wegen verpacken?). Also muss ich doch schauen, ob das jemand hier in der Stadt für kleines Geld macht.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to sauer

  1. Renée sagt:

    Danke, dass du den Namen des Herstellers schreibst, hatte schon überlegt, dich deswegen anzumailen. Momentan bin ich zwar nicht im Markt für ein E-Bike, aber irgendwann vielleicht schon, und das ist ja wirklich wie in einem schlechten Film, was dir da mit dem Rad passiert!

    Nicht „nur“ die schon wieder aufgetretenen Probleme (okay, diesmal andere Fehlermeldung, aber Fakt ist ja, es steht schon wieder rum), sondern jetzt auch noch die Dreistigkeit dieses Mitarbeiters beim Hersteller. Wow. Ich hoffe nur, dass die das irgendwie noch hinkriegen, es bis Ende Juli repariert zu dir zurückzuschicken, und dass es dann auch wirklich länger problemlos funktioniert. Drücke dir diesbezüglich ganz, ganz fest die Daumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu