Mittwoch

Heute erfahren, dass Buchbinderei morgen ausfällt. Fünf freie Tage am Stück sind aber definitiv zu viel für mich grad. Also versuche ich für Samstag irgendwas zu organisieren.

Aber immerhin – Buchbinderei lief heute ganz gut, die Pause danach war etwas kurz, aber dafür schön warm in der Sonne und in der Physio kümmerten wir uns heute um die Schulter, die seit ein paar Tagen ziemliche Probleme macht (aber eher muskulärer Natur).

Zu Hause dann erstmal wieder runterkommen.

Vogelsalat gemacht, Erdbeeren geschnibbelt und dann festgestellt, dass ich grad nicht essen kann. Also gibt es das später oder dann als Abendessen (mit dem restlichen Hähnchenschnitzel).

Heute also nicht mehr viel – bisschen stricken, Bonsai-Tiger-Kuscheln, fern sehen und später dann gemütlich lesen im vorgewärmten Bett.

Auch wenn ich mir vor so vielen freien Tagen fürchte, vielleicht finde ich in der Zeit meine Grenzen wieder (und schaffe es sogar wieder auf die richtige Seite).

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.