Montag

Buchbinderei war  – naja. Seit die Schneide repariert wurde, schneidet sie lange Stücke leider ca 1mm zu kurz – und das nervt tierisch, weil dann alles irgendwie nicht mehr richtig passt. Ursache ist vermutlich das getauschte Messer, da das wohl nicht für Pappe ausgelegt ist.

Ist so gar nichts für mich. Wird aber definitiv eine lange Weile so bleiben.

Außerdem hatten wir eine Stunde früher Schluss, was auch erst heute klar wurde. Dank schönem Wetter und einigen Pokestops im Park, war das aber gar nicht so schlimm.

Danach mit Betreuer kurzfristig in die Endokrinologie Rezept abholen – weil wegen Ostern usw das sonst nicht ging (was ich auch erst heute erfuhr, ich ging davon aus, dass ich nächste Woche auch noch kann).

Dabei festgestellt, dass leider meine anderen Ärzte alle in Urlaub sind und es somit ein Rezeptproblem gibt. Das meiste ist jetzt nicht so das Drama, aber ein BTM-Rezpet ist dabei, da hab ich leider auch gar nichts mehr (also ich hab ja noch bis Ende nächster Woche gestellt, aber halt danach nichts mehr) und irgendwie hatte ich nicht auf dem Schirm, dass schon diese Woche Schulferien sind – und entsprechen Urlaubszeit.

Vertretungsarzt ist klar, aber ich hab tatsächlich keinen vom Arzt unterschriebenen Medikamentenplan und in den letzten Arztbriefen, die ich hab, ging es immer nur um die Medikamentenänderungen – seufz. Konnte ja nicht ahnen, dass mein Nerven- UND mein Hausarzt gleichzeitig weg sind.

Einen Brief hab ich, in dem die Medis (nach meiner Angabe) gelistet sind und mit diesem hoffe ich, dass es klappt. Zur Sicherheit hab ich in der Apotheke Bescheid gegeben, dass da evt eine hiesige Arztpraxis nachfragen könnte, wie das mit den BTM-Rezepten und -Medis bei mir so läuft und dass ich die wirklich schon lange und auch nicht missbräuchlich nehme.

Und weil eh schon total überfordert und jenseits von gut und böse habe ich auch noch gleich den Radverkäufer angerufen (zig mal! – da ist ja kaum ein durchkommen). Die mail vom letzten Montag ist noch nicht bei dem Herrn angekommen, weshalb ich sie bitte nochmal an eine andere (interne) Adresse mailen sollte – und er will sich morgen zurückmelden um zu sagen, wie es jetzt mit dem Rad weiter gehen soll.

In der Zwischenzeit hat der Urlaubsvertretungsbetreuer angerufen – nächste Woche Montag. Bisschen doof, weil ich eher auf Mi/Do gehofft hatte, damit die Pause bis zum ersten Termin nach Ostern nicht so lang ist (vor allem weil das mit der Wohnung ja grad so gar nicht klappt bei mir), aber nun denn.  Es lässt sich jetzt leider auch nicht mehr ändern.

Ich glaub es ist gut, dass morgen kein Termin ist. Irgendwie bin ich grad nicht für die Welt (oder eher für den Kontakt mit Menschen) tauglich.

Wobei ich ja evt in diese Arztpraxis muss, aber das entscheide ich morgen, denn ich fürchte, da brauch ich ein paar Nerven.

Heute also nur noch Ruhe, Ruhe, Ruhe.

Erstmal etwas runter kommen, damit ich dann später auch meinem Abendritual folgen kann (das vor allem aus Wärmeunterbett und Lesen besteht).

 

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.