WMDEDGT 04/19

Frau Brüllen fragt wieder: „Was machst du eigentlich den ganzen Tag?“

8:00 Uhr: nachdem ich mich seit drei Stunden eher rumwälze und dann doch immer wieder mal kurz einschlafe, endlich aufgestanden.

9:00 Uhr: das erste Mal das Tiroler Muas versemmelt (zu flüssig) – naja fürs Frühstück geht es schon.

9:45 Uhr: der Betreuer kommt

15 :30 Uhr: 4 Stunden Wohnung gemacht – und ja Grund ist soweit drin, aber ich hatte schon gehofft, dass wir auch das Vorratsregal schaffen. Dafür hätten wir noch eine halbe Stunde mehr gebraucht. Also ist jetzt erstmal nur vorsortiert und eins soweit auch eingeräumt, das zweite nur sortiert und wir räumen wohl beim nächsten Mal richtig ein.

Ich mag meinen Betreuer und finde ihn auch wirklich gut. Nur machmal etwas – langsam.

Trotzdem bin ich froh ihn zu haben und wir haben auch gut was geschafft.

Danach erstmal zusammengeklappt. War aber auch zu erwarten und ok.

Irgendwann falsche Gulaschsuppe gemacht.

Da ich Vorratsregal noch viel Apfelmus mit Pfirsich (gabs mal im Angebot und weil das sonst recht teuer ist und ich mir es deshalb nicht kaufe/gönne, hab ich halt mal 12 Gläser mitgenommen ) hatte und das eigentlich nur deshalb nicht gegessen hab, weil ich das normalerweise MIT Apfelmus mit Bananenmark esse (ja ich weiß, ich bin da etwas speziell), das aber nicht mehr hatte, kurzerhand nebenher die Bananen, die eh weg müssen pürriert und mit dem Apfelmus mit Pfirsich gemixt. Saulecker und so werden sowohl Apfelmus als auch Bananen mal alle. Sowas kann mir nämlich auch mal eine Mahlzeit ersetzen.

Weil ich mich bei den Bananen natürlich arg in der Menge verschätzt hab, hab ich jetzt mehrere Gläser davon und die kommen portionsweise in die Tiefkühle.

17:00 Uhr: zwei Anrufe geschafft, leider aber nicht auch den Radverkäufer anzurufen um mal zu hören wie es jetzt weitergehen soll.  Das steht jetzt über 2 Wochen und gar nichts ist geklärt – nur, dass es halt in eine Servicewerkstatt muss, wie der Transport passieren soll steht noch in den Sternen.

19:00 Uhr: Froh, dass der Tag bald um ist. Das Wärmeunterbett läuft bereits und jetzt noch bisschen quizzen und dann lesend den Tag ausklingen lassen

 

Wochenende steht unter dem Motto: Ruhe (wieder mal). Wenn ich es schaffe und Lust drauf hab, werde ich endlich mal ein paar Sachen aussähen (hab noch nichtmal die zum vorziehen gesäht), aber im Prinzip einfach schauen worauf ich dann auch Lust hab und drauf achten, dass ich nicht zu viel mache.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.