Donnerstag

Heute war ein langer Tag. Erst Buchbinderei (ich hab das gestrige Projekt wieder auseinander gepflückt und von vorn angefangen – ohne Denkfehler, der sich durchzieht) – und siehe da – schon komm ich wieder voran.

Danach hatte ich über 2 Stunden Pause – dummerweise waren sämtliche Rückzugsmöglichkeiten zu oder eben im Kalten und so verkroch ich mich mit Hörbuch irgendwo in ein Ecke und wartete.

Zu Essen hatte ich was mit, was auch gut war. Denn vor Ort gibt es nur Süßigkeiten- oder Zigarettenautomaten.

Termin beim Ersatzthera war relativ kurz und schmerzlos, da wir nicht wirklich was zu besprechen hatten.

Leider erfuhr ich erst danach, dass das offene MRT abgelehnt wurde (Widerspruch wird eingereicht, ehrlichgesagt wundert es mich nicht so wirklich, weil der Bericht der Notaufnahme da wenig Erklärung bot warum das nötig ist).

Da die Beschwerden sich ja nach 2 Wochen wieder gegeben haben, ist da auch der Druck raus – auch wenn natürlich trotzdem eine Kontrolle sinnvoll ist. Bedeutet aber auch, dass ich den Termin in der Augenklinik verschieben muss, denn die wollen vorher das MRT.

Ansonsten: auf dem Rückweg kleiner Einkauf (Angsttraining!), was so lala lief, dann das Rad bei MissMutig abgestellt und auf einen kurzen Plausch zu ihr gegangen. Dort dann meine Handtasche liegen gelassen – blöd, aber im Prinzip brauch ich die erst Montag wieder und da werden wir sie dann vor dem Tierarzt abholen.

Im Endeffekt war ich erst kurz  vor sechs zu Hause, hab erstmal was zu Essen gemacht (Zuckererbsen in Sahnesosse mit Bandnudeln) – sehr sehr lecker, auch kalt .

Dann noch bisschen fernsehen, den Eintrag hier schreiben und gleich freue ich mich auf ein vorgewärmtes Bett.

Körperlich: Husten wieder diese Mischung aus Reizhusen und dann doch wieder mal produktiv – nervig, aber soweit im Rahmen. Atmen klappt heute zumindest in Ruhe gut, bei Anstrengung immer noch Atemnot. Insgesamt heute aber fitter (allerdings war ich heute auch großzügiger mit dem Cortison).

Die nächsten 3 Tage also wieder mehr Ruhe und dann ist es hoffentlich auch durch!

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.